Stahringer Streuobstmosterei

Stahringer_Streuobstmosterei_ZWS
Wer auf der Suche nach einem regionalen Produkt ist, für den lohnt sich ein Blick auf die Streuobstmosterei Stahringen. Diese gibt es bereits seit 1989 und befindet sich nach wie vor in Stahringen selbst.

Hergestellt werden verschiedene Getränkesorten, wie Saft, die Brisanti-Limmo, Brisanti-Cidre, Obstwein und Destillate. Die Geschmacksarten sind vielfältig und bestehen aus regionalen Äpfeln, Birnen, Holunder und Bohnäpfeln. Eine Übersicht findet man hier:

- www.streuobstmosterei.de/produkte.html

Besonders hervorzuheben ist die Qualität Zutaten und Zubereitung. Das beginnt bei der Auswahl des Obstes. Es wird nur Streuobst verwendet, kein Tafelobst und keine Lagerware. Die ungespritzte Ware wird genau auf Reife untersucht und nicht gespritzt und es werden keine Konzentrate, keine Aromen, kein Zucker und keine Konservierungsstoffe hinzugefügt. Wie Hoch z.B. der Zuckeranteil ist, ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich, je nachdem wie stark die Sonne schien und wie der Reifeprozess des Obstes voranging, hierbei wird nicht durch beispielsweise synthetisches Vitamin C geschönt.

Wer in der Gegend wohnt, kann sich die Getränke liefern lassen oder sie selbst abholen. Alternativ gibt es das Angebot auch in Supermärkten oder in Restaurants.

- www.streuobstmosterei.de/bekommen.html

Zum Internetauftritt der Mosterei geht es hier:

- www.streuobstmosterei.de/index.html

Ortsmitte Litzelstetten und Dettingen

*Passivhausbesitzer

Neben der urbanen Kernstadt werden exemplarisch in den Ortsteilen Litzelstetten und Dettingen mögliche städtebauliche Veränderungen angegangen. Diese sollen die Attraktivität des Ortsteils (kurze Wege) steigern und so einen Beitrag zur ressourceneffizienten Stadt leisten. Durch eine frühzeitige Beteiligung der Bürgerinnen und Bürgern sollen die Zielkonflikte zwischen Verkehr, Aufenthaltsqualität, Begegnungsräumen, Nahversorgung mit dem täglichen Bedarf und Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen bearbeitet werden. So werden mögliche Chancen für eine nachhaltige Gestaltung ausgelotet und von allen getragene Lösungen gefunden.

Weiterlesen

Spitzenforschung und Bürgerwerkstatt

*Solarfan

Wissenschaft, Bürgerinnen und Bürger packen gemeinsam bei der Standortsuche und dem Bau von energieeffizienten Solarmodulen mit an. So findet das Wissen aus Wissenschaft und Forschung direkte Anwendung in der Stadt. Weiterlesen

Nachhaltigkeit im Selbstversuch

*Stromsparerin

Über Zufallsstichproben und auch über Bürgergruppen, Nachbarschaften, Freundeskreise, Vereine, Familien und Schulklassen werden ‘Selbstversuche auf dem Weg zu einem nachhaltigen Lebensstil’ initiiert und begleitet. Weiterlesen

Dialogforen

*Initiator von Nachhaltigkeitsdialogen

In Dialogforen werden praktische und wissenschaftliche Erkenntnisse präsentiert und diese diskutiert mit dem Ziel, das Bewusstsein für Chancen und Risiken von Lösungen zur nachhaltigen Stadtentwicklung zu schärfen. Weiterlesen

Masterplan Mobilität

*Fußgängerin

Mit dem „Masterplan Mobilität” wollen Gemeinderat und Verwaltung mit Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger die richtigen Antworten für die Verkehrsfragen von Heute und Morgen entwickeln. Ziel ist ein umfassendes Handlungskonzept, das die Grundlage bietet für die stufenweise Umsetzung von Maßnahmen. Weiterlesen