350 – eine globale Klimabewegung

Die 350 Bewegung ist ein Internetportal auf dem Projekte, Kampagnen und Aktionen zum Thema Klimawandel organisiert und vernetzt werden können. Das Ziel ist es, eine globale Klimabewegung aufzubauen, um gemeinsam gegen die Erdöl/gas- und Kohleindustrie vorzugehen. Durch kollektive Aktionen der Bevölkerung zeigen diese große Wirkung. Um ein gemeinsames Auftreten zu stärken, nutzt 350 eine dezentrale Graswurzelorganisationsform. Erst bilden sich kleine lokale Gruppen, die vor Ort Aufmerksamkeit erregen, um sich dann regionenübergreifend zu organisieren. Dadurch werden sich die Medien, und damit die Politik und Brennstoffindustie, der Missstände in unserem Umgang mit der Umwelt und Natur bewusst.

Der Name 350 ist eine Zahl, die den Anteil an CO2 in der Atmosphäre angibt. Aktuell liegt der Wert bei etwa 400 ppm (Teilchen pro Million). Damit unser Planet allerdings bewohnbar bleibt, müssen wir, so sagen Wissenschaftler, den Anteil auf unter 350 ppm reduzieren. Dies gelingt nur, wenn wir den Ausstoß von CO2 durch Verbrennung von Gas, Erdöl und Kohle drastisch verringern.

Die Bewegung bietet jedem Einzelnen viele Möglichkeiten sich zu beteiligen. Man kann entweder selbst ein lokale Gruppe initiieren bzw. sich eine suchen und beispielsweise an Demonstrationen teilnehmen, mit kreativer Kunst mitmachen, die Bewegung verbreiten oder Fotos und Videos erstellen. Eine weitere Möglichkeit ist eine Petitionskampagne.

Ein sprachenloses Erklärvideo zum Thema gibt es auf youTube, in dem auf einfache Art das Problem in 90 Sekunden erklärt wird:

www.youtube.com/watch?v=s5kg1oOq9tY

350 ist ebenso auf Facebook, Twitter und mit einer eigenen Homepage vertreten;

www.twitter.com/350
www.facebook.com/350.org
www.350.org/de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins × 4 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>