ADFC Konstanz

ADFC_KN_ZWSDer ADFC Kreisverband ist die Ortsverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V, der aus den drei Ortsgruppen Konstanz, Radolfzell und Singen besteht. Ein entsprechender Infoshop findet sich im Kultur-Rädle direkt am Konstanzer Hauptbahnhof oder bei der Firma Zweirad Joos in Radolfzell.

Der Verein setzt sich für die Interessen der Radfahrer ein und agiert als Vertretung in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen. Er organisiert Radtouren, setzt sich in Gremien für Radfahrer ein und veranstaltet regelmäßig Aktionen zur Förderung des Radfahrens und der Sicherheit. Außerdem finden regelmäßige Treffen statt, dessen Zeiten aus den Portalen der Ortsgruppen zu entnehmen sind:

Das Ziel des Vereins ist es, das Fahrradfahren sicherer, angenehmer und komfortabler zu gestalten. Dazu werden verschiedene Veranstaltungen betrieben. So gibt es z.B. jedes Jahr eine Fahrradschule bzw. -kurs für Erwachsene, die Wiedereinsteiger und Anfänger ansprechen soll. Aufgeteilt ist der Kurs in einen theoretischen und zwei praktische Teile, in denen man alles rund um das Fahrrad, die Technik, das individuelle Anpassen und den Verkehrskenntnissen lernt.

Im November startet jährlich die Lichtaktion, bei der der Verein an der Fahrradbrücke Radler auf zugenügende Beleutung aufmerksam macht und auch gerne bei kleinen Problemen direkt hilft. Dies soll nicht belehrend wirken, sondern lediglich auf die Risiken mangelnder Beleuchtung hinweisen.

Auch politisch wird viel gearbeitet, denn es wird bei Planungen rund um Verkehrsleitungskonzepte mitgearbeitet und die durch viel Erfahrung erlangte Kompetenz eingebracht. Somit trägt der ADFC dazu bei, Konstanz und die Umgebung staufreier, umweltfreudlicher und gesünder zu gestalten.

Aktuelles und Verlinkungen zum Mitgliederbereich, dem Team, Service und der Presse findet sich auf den Seiten zu den Ortsverbänden.

www.adfc-bw.de/konstanz/startseite
www.adfc-bw.de
www.adfc.de

WAVE Trophy 2014 – die elektromobile Seewelle in Konstanz

Seewelle-KonstanzWAVE_Logo_ZWS
Die größte Elektroauto-Rally der Welt, die “World Advanced Vehicle Expedition” (kurz WAVE), findet auch dieses Jahr wieder statt. In zehn Tagen werden um die 80 Teams diesmal durch Baden-Württemberg via Bayern in die Schweiz fahren. Auch Konstanz wird angefahren und vermutlich als Übernachtungsort dienen.

Entlang den schönsten Strecken des Allgäus und den Alpen will die WAVE zeigen, dass Elektrofahrzeuge, angetrieben durch erneuerbaren Strom, schon heute alltagstauglich sind und die Mobilität der Zukunft darstellen, selbst über die höchsten Alpenpässe – und nebenbei auch enorm viel Spaß machen kann

Die weltgrößte Elektrorallye kommt auch nach Konstanz.
Wer schon immer mal die Zukunft unserer Mobilität hautnah miterleben wollte,
der kann dies am Di. 03.06.14 ab 16 Uhr am Konstanzer Hafengelände live erleben. ePorsche, Tesla, eLandrover, eVW-Käfer, iBMW, Twikes, und und und
Über 80 Elektro-Rallye-Teams machen Halt in Konstanz und zeigen, wie’s elektrisch vorwärts geht.

mehr Infos unter: www.seewelle.de

Um die WAVE Trophy 2014 zu gewinnen, muss ein Team die meisten Punkte in den täglichen Wettbewerben sammeln. Diese bestehen z.B. darin, wer das größte Ladevolumen oder die größte Reichweite hat, wer das beste Foto schießt oder wer sein Fahrzeug am schönsten dekoriert. Beurteilt werden neben dem Fahrzeug auch die Fähigkeiten des Fahrers. Strafpunkte gibt es für die, die etwa die Etappenziele zu spät erreichen oder sich nicht an die Regeln halten.

Zugelassen sind nur Fahrzeuge, die rein elektrisch fahren – ein Verbrenner muss also aus bleiben. Einziger zugelassene Zusatzantrieb ist Muskelkraft – auch E-Bikes sind erlaubt! Hier die genauen Zulassungsbedingungen. Wer weniger als 120 km schafft, kann in der “Short range-Kategorie” mitmachen.

Die WAVE startet am Freitag, den 30. Mai 2014 mit einer Sternfahrt und endet am Sonntag, den 8. Juni 2014 (Pfingstsonntag).

Weitere Inhalte findet man hier:
www.wavetrophy.com/de