Alnatura Konstanz

Alnatura_logo_ZWS
Alnatura ist eine Reihe von Supermärkten, die ausschließlich biologische Lebensmittel und Naturprodukte verkauft. 1984 von Götz Rehn gegründet, hat die Kette zwischenzeitlich rund 90 Filialien und 2.300 Mitarbeiter, die etwa 1.100 verschiedene Produkte unter der Marke Alnatura anbieten.

Die Grundlage der Arbeitsgemeinschaft beruht auf einer ganzheitlichen Menschen- und Weltauffassung. Durch diese nachhaltige Handelsweise soll mehr Sinnvolles für Mensch und Erde geschaffen werden. Als Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen (Auszeichnung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011) will es gemeinsam mit allen Mitarbeitern, Partnern und Kunden eine zukunftsgerechte Gestaltung der Welt für Mensch und Umwelt ermöglichen. Wie Alnatura das Thema auffasst, umsetzt und kommuniziert ist hier ausführlich beschrieben. Zusammengefasst wird die Philosophie unter “Sinnvoll für Mensch und Erde”: Den typischen Nachhaltigkeitsdimensionen von Ökologie, Ökonomie und Soziales wird eine geistig-kulturelle hinzugefügt, die vermitteln will, dass Nachhaltigkeit über den Aspekt der Wirtschaft im Mittelpunkt hinausgeht. Diese dient uns Menschen und nicht nur dem Selbstzweck.

Darüber hinaus möchte Alnatura für Bio-Landbau begeistern, hohe Qualitätsstandards erfüllen und gesunde Produkte anbieten. Dazu gehört unter anderem die Alnatura-Bio-Bauern-Initiative (ABBI), bei der Landwirte in ihrem Vorhaben auf Bio umzustellen, unterstützt werden. Auf Zusatzstoffe und weißen Zucker wird weitgehend verzichtet, auf Gentechnik komplett. Regelmäßige Kontrollen und Zertifikate durch Dritte sichern dabei die Einhaltung dieser Regeln.

Auf der Homepage kann man sich über die Produkte, Partner sowie die Märkte informieren. Auch in Konstanz gibt es eine Filiale, die sich in der Münzgasse 4a in der Innenstadt befindet. Diese hat von Montag bis Samstag von 9 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Details sind hier zu finden:

- www.alnatura.de/de-DE/alnatura%20maerkte/Alnatura-Filialen-Detailseiten/K/Konstanz%20Alnatura%20Super%20Natur%20Markt%20KN032

- www.alnatura.de/de-DE

Baby Natur Konstanz

Der Bekleidungsladen “Baby Natur” in Konstanz-Petershausen hat sich auf ökologische Bekleidung für Babys und Kleinkinder spezialisiert. Verkauft werden neben den diversen Kleidungskollektionen auch Spiele, Schlaf- und Pflegeutensilien sowie Zubehör. Die Öffnungszeiten sind werktags von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr.

Zu diesen Zeiten kann man sich vor Ort beraten lassen oder die Kleidung an den Kleinen anprobieren und anfassen. Die Kleidergröße reicht von der Geburt bis ca. 7 Jahre alte Kinder (Kleidergröße 38 bis 128). Eine clevere Idee ist der Wunschzettel: Dort kann man seine Wünsche hinterlegen und die Angehörigen können eigenständig Kleidung für z.B. Neugeborene kaufen. So werden Doppelungen vermieden.

Neben der Kleidung gibt es das Angebot der Trageberatung: Zu diesen ausgewählten Terminen erzählt Stefanie Weinbrenner Grundlegendes zu dem Tragen von Babys. Zusätzlich werden verschiedene Varianten präsentiert und die Möglichkeit gegeben, individuelle Fragen zu stellen. Gelerntes kann auch gleich ausprobiert werden. Die Veranstaltung ist kostenlos, jedoch muss man sich zuvor persönlich oder per Telefon (07531-9027392) anmelden. Der nächste freie Termin ist am Samstag, den 7. März 2015.

Die Hersteller für die Kleidung sind ausgewählt und verarbeiten nur biologische Stoffe oder sorgen für nachhaltige und umweltfreundliche Produktionsmethoden. Die Produkte sind meist für Allergiker und gesundheitlich unproblematisch. Auch auf faire Abnahmepreise, Löhne und Arbeitsbedingungen und gerechte Beteiligung (für Alle!) wird geachtet. Es gelten die höchsten Qualitätsstandards und es wird mit guten Gewissen verkauft. Hier wird Fair-Trade und Bio groß geschrieben. Zu den Hersteller gehören Engel, Kite, Cotonea – Gesunde Baumwolle, Disana – Von Anfang an Natur und Serendipity – Organics.

Alternativ zum Geschäft vor Ort gibt es es einen Online Shop in dem das gesamte Angebot bestellt werden kann.

Auf der Homepage befindet sich eine Gallerie des Geschäfts und weitere Informationen:

www.babynatur-konstanz.de

Eugens Bio Café Restaurant

Eugens-logo_ZWS

Wer auf der Suche nach einem Restaurant mit Bio-Lebensmittel ist, kann einen Blick ins Eugens Bio Café und Restaurant werfen. Dies befindet sich in der Münzgasse 1 in der Altstadt in Konstanz.

Die Idee dahinter besteht darin, das Essen authentisch, handgefertigt und geschmacklich in seinem Ursprung auf den Tisch zu bringen. Dazu wird sich von Massenfertigung, Vereinheitlichung, Gentechnik, unwürdiger Tierhaltung und der Reduktion der Artenvielfalt distanziert. Biologisch steht bei Eugens für einen wertschätzenden Umgang mit der Natur und dessen Lebensmitteln. Diese Einstellung soll an die Gäste weitergegeben werden. Dabei ist die Auswahl der Zutaten stets auf regionale Herkunft, saisonale Begebenheiten und ökologisches Gewissen beschränkt.

Das Angebot deckt Frühstück, Mittagstisch und eine normale Karte ab. Zusätzlich gibt es eine Pâtisserie, die sich den kleinen, feinen französischen Törtchen und Torten widmet, und einen bio-zertifiziertem und fair-trade Café. Die Karten setzen dabei auch auf aussagekräftige Symbole. So werden fisch- und fleischhaltige Gerichte sowie Wildfang extra markiert. Auch vegane und glutenfreie Mahlzeiten werden beschriftet.

Wer nicht extra in die Stadt fahren möchte, kann sich an der reichhaltigen Salattheke in der Biowelt in Petershausen satt essen. Diese glänzt mit einem neuen Bauksten-Konzept, das auf Salate, Antipasti und Desserts spezialisiert ist. Dabei kann man sich in verschiedenen Gläsern sein eigenes Gericht zusammenstellen und dieses vor Ort oder daheim verzehren. Ein Glas kostet 3.5€, zum Mittag gibt es ein Angebot bei dem es drei Gläser für 8.5€ gibt. Alternativ bekommt man zu einem Glas ein Hauptgericht für 9.5€ (vegan/vegetarisch) oder 12.5€ (Fleisch). Den aktuellen Mittagstisch gibt es hier.

Mehr zu dem Team rund um Eugen Bücheler, dessen Lieferanten und Partner ist auf der Homepage zu finden.

- www.eugens-bio.de

Biowelt Konstanz

logo_KN-Biowelt_ZWS
Die Konstanzer Biowelt bietet stadtnah eine große Auswahl aus biologischen Lebensmitteln und 80 verschiedene Sorten frisches Obst sowie Gemüse. Zusätzlich gibt es mehr als 100 Sorten Biokäse und noch mehr Wurst- und Fleischvarianten. Zu finden ist der Biomarkt und das angeschlossene Bistro in der Schneckenburgerstraße 4 gegenüber Media Markt. Die Öffnungszeiten sind werktags 9:30 Uhr bis 19 Uhr sowie samstags von 9:30 Uhr bis 18 Uhr.

Das bereits erwähnte Bistro hat neben einem reichhaltigen Salatbuffet täglich frisch zubereitete Gerichte, die auch zum mitnehmen geeignet sind. Die Gerichte werden direkt vor den eigenen Augen zubereitet. Vegetarisches Essen ist ebenso verfügbar. Das Sortiment aus dem Markt ist bevorzugt aus der Region und stammt aus der Gegend rund um den Bodensee. Dazu gehören Käse, Wurst, Brot, Weine, Milchprodukte, Müsli, Teigwaren, Getreideprodukte, Tiefkühlprodukte und Naturkosmetika. Für spezielle Wünsche und Bedarfe gibt es eine fachkunde Beratung rund um Bio oder Ernährung. Wer also Raritäten aus biologischer Herkunft sucht, ist hier genau richtig.

Die Konstanzer Biowelt steht für Nachhaltigkeit und Bio, bei der Gentechnik nicht verkauft wird. Die Beratung ist hierbei gewünscht, das Personal weiß woher die Produkte kommen, da die Beziehungen zu regionalen Partnern viele Jahre lang gepflegt werden. Transparenz über Inhalte und Verunreinigung stehen im Vordergrund.

Um die “Spielregeln” zu vervollständigen, ist die Konstanzer Biowelt Mitglied im “Bundesverband Naturkost Naturwaren” (BNN) – dieser beinhaltet die Einhaltung des “Bio-Kodex”, welche weit über die gesetzlichen Vorschriften hinausgeht. Diese sagen was Sache ist und lassen von Naturkost alle profitieren: Mensch, Umwelt, Tiere und Ressourcen.

Die aktuelle Speisekarte wird wöchentlich gewechselt und ist hier zu finden. Dort sind auch Informationen wie Preise und Inhaltsstoffe enthalten. Wer auf der Suche nach gesunden, abwechslungsreichen und interessanten Rezepten ist, kann auch gerne hier vorbeischauen. Dies lohnt sich allein schon für Schwarzwald-Brownies oder das Orangensoufflé.

www.biowelt-kn.de

Demeter

90_Jahre_Demeter_ZWS

der Demeter e.V. feiert 90 Jahre biodynamische Landwirtschaft. www.demeter.de/Verbraucher/Aktuell/90_jahre_biodynamische_landwirtschaft

Produkte mit dem Demeter-Siegel sind etwas ganz besonderes. Sie wurden mit einer Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise angebaut. Diese Art Bewirtung gibt es bereits seit dem Anfang des 20. Jahrhundert und gilt mittlerweile in seiner Form als eine der nachhaltigsten überhaupt.

Im Gegensatz zu den staatlichen Bio-Siegeln setzt Demeter mehr als nur die Mindestanforderungen an die teilnehmenden Höfen und Bauern. Die wesentlichen Punkte dabei sind obligatorische Tierhaltung, 100 Prozent Bio-Futter, der Verzicht auf das Enthornen der Kühe, der Einsatz Biologisch-Dynamischer Präparate aus Kräutern, Mineralien und Kuhmist und die Verwendung von nur 13 absolut notwendigen Zusatzstoffen. (EU-Bio-Norm: 47 Zusatzstoffe). Genauere Ausführungen gibt es hier.

Die Vielfalt der Demeter Produkte ist groß, sie reicht von Babynahrung, Wein, Zwiebak bis zu Antipasti, Baumwolle und Kosmetika.

Zu Demeter gehören rund 1400 Landwirte, die auf über 66.000 Hektar biologisch-dynamisch anbauen, sowie 330 Demeter-Hersteller und Vertragspartner aus dem Naturkost- und Reformwaren-Großhandel. Allein in Deutschland engagieren sich ca. 500 Demeter-Aktiv-Partner-Läden (DAP) für biodynamische Qualität. Viele dieser Mitglieder sind hier aufzufinden. Auch international ist der Verein vertreten, so gibt es von Argentinien bis Ungarn etwa 50 Länder, die mit 4500 Bauern und 142.000 Hektar Anbaufläche nach den strengen Demeter-Richtlinien wirtschaften.

In der Region Konstanz findet man Demeterprodukte z.B. hier:

www.pestalozzi-kinderdorf.de
www.biohof-mueller.de
www.hottenlocherhof.de
www.riegel.de

Alle Demeter-Richtlinien und aktuelle Informationen findet man auf der Homepage des Demeter e.V.:

- www.demeter.de

Seezüngle

Zukunftswekstadt_Konstanz_Seezüngle_Frucht3

Sorte Träuble
Quelle: seezuengle.de/11.html

Gerste, Wasser und Früchte – daraus bestehen die drei Sorten der “SeeZüngle“. Dabei handelt es sich um leckere Erfrischungsgetränke ohne Alkohol aus der Bodenseeregion, die vollständig aus Bio-Produkten bestehen. Es sind keinerlei Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder Konservierungsmittel enthalten!

Zukunftswekstadt_Konstanz_Seezüngle_Frucht1

Sorte Kirsche
Quelle: s.o.

Die Bio-Fruchtsäfte gibt es in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen: Kirsche, Birne und Träuble, auch bekannt als schwarze Johannisbeere. Die Früchte wachsen allesamt am Bodensee und stammen auch von dort. Die Geste kommt auch Oberschwaben und das Wasser von der Adelegg. Einzig der Rübenzucker stammt aus anderen Teilen Deutschlands, da dieser hier nicht wächst.

Zukunftswekstadt_Konstanz_Seezüngle_Frucht2

Sorte Birne
Quelle: s.o.

Sämtliche Rohstoffe werden nach ökologischen Regeln angebaut und werden von neutralen Kontrollstellen (Prüfinstitut ABCert aus Esslingen) überwacht. Daher trägt SeeZüngle unter anderem das Bioland Logo. Das besondere Herstellungsverfahren bewirkt, dass zahlreiche gesunde Inhaltsstoffe wie wertvolle Vitamine und Folsäure enthalten sind. Genauere Angaben gibt es hier.

Wenn Sie sich selbst überzeugen wollen, können Sie hier entsprechende Getränkemärkte und hier Gasthäuser finden, die Seezüngle anbieten.

- www.seezuengle.de