Netzwerk:Zukunft:Wirtschaft e.V.

N-Z-W_Logo_ZWS
Der Konstanzer Verein Netzwerk:Zukunft:Wirtschaft e.V. ist ein Zusammenschluss verschiedener Unternehmer, um eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadt- und Kommunalentwicklung zu fördern. Als ein unabhängiges Netzwerk setzt er sich für einen Kulturwandel hinsichtlich eines verantwortungsvolles, werteorientiertes und regional angerichtetes Unternehmertum ein.

Dazu gehören Bürgerbeteiligungen, aktiver Klimaschutz, regionale Wertschöpfungskreisläufe und Generationsverträglichkeit. Netzwerk:Zukunft:Wirtschaft handelt gemeinwohlorientiert und setzt Projekte öffentlichkeitswirksam um. Genutzt wird das wirtschaftliche Potenzial der Mitglieder. Zusammengefasst will der Verein Antworten auf die Fragen unserer Zeit geben – Wirtschaftswandel als Voraussetzung für Klimaschutz und Demografie.

Das Projekt wird im Rahmen des „Nationalen Strategieplan für eine integrierte Stadtentwicklungspolitik“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit  (BMUB) gefördert und ist ein Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes.

Als Grundlage des Handelns setzten sich die Mitglieder aus einem breiten Feld von Unternehmern zusammen. Dazu gehören unter anderem bioBodensee, bizzcenter24Eugens BiorestaurantGesund im BetriebGreentoursISC Konstanz,Jürgen Kupferschmid, Kastning Holz, naturblau+++Naturschule Konstanzsunny solartechniktranslakeWorking WellX-Architekten und Zahn Solartechnik.

Es ist jeder herzlich eingeladen an dem regelmäßigen Treffen am ersten Montag eines jeden Monats um 18 Uhr teilzunehmen. Diese finden abwechselt bei den unterschiedlichen Mitgliedern statt. Die Besuche sind unverbindlich. Für Infos genügt eine E-Mail Anfrage an info(at)n-z-w.de. Dort besteht auch die Möglichkeit der Aufnahme in den Verteiler zu den Treffen und Veranstaltungen. Hier findet man eine Übersicht zu den Terminen eines jeden Monats.

- www.netzwerk-zukunft-wirtschaft.de

Naturschutztage Radolfzell, 3. bis 6. Januar 2014

Gänzlich im Sinne des Naturschutzes finden auch dieses Jahr wieder die Naturschutztage statt. Gleich zu Beginn des Jahres, vom 3.1.2014 bis zum 6.1.2014, wird es an vier Tagen viele Vorträge, Exkursionen und Diskussionen zu den Themen Energiepolitik, Naturschutz, nachhaltiges Leben und internationaler Naturschutz geben. Organisiert werden die Ausstellung & Organisation vom BUND Konstanz und die Anmeldung & Bezahlung vom BUND Baden-Württemberg. Die Veranstaltungen finden im Tagungs- und Kulturzentrum Milchwerk in Radolfzell statt.

Freitagnachmittag geht es los mit der Begrüßung des Bürgermeisters von Radolfzell, Martin Staab, und der Vorsitzenden des BUND Baden-Württemberg, Dr. Brigitte Dahlbender. Danach folgen Vorträge zum Thema “Neue Wege im Naturschutz” und endet mit einem Film über die Energiewende.

Am Samstag ist die Energiewende Thema des Tages. Für Informationen sorgen Vorträge von Politikern bzw. Fachleuten aus dem Fachgebiet. Nachmittags gibt es verschiedenste Seminare und Diskussionsrunden von Jugendgruppen über Elektrosmog bis hin zu Lichtverschmutzung. Gegen Abend findet ein Ortsgruppentreffen des BUND und NABU statt.

Um “Elektromobilität” wird am Sonntag diskutiert und informiert. Der Ablauf ist der Selbe – Informationen morgens, mittags selbst mitmachen! Dafür gibt es Seminare wie “Elektromobilität – Flexible Lösungen für Unternehmen und Privatleute” von Ralph J. Schiel, naturblau+++ und Tima Schneeweis, bizzcenter24. Dabei werden regionale Beispiele aus dem Wirtschafts- und Privatsektor gezeigt. Die Teilnehmer können mit Hilfe eines “Mobilitätsmodulkasten” eigenständig elektrische Lösungen finden und haben die Möglichkeit selbst ein Elektroauto zu fahren.

Am Montagvormittag finden letzte Veranstaltungen zum internationalen Naturschutz und die Verabschiedung durch den Landesvorsitzenden Dr. Andre Baumann des NABU Baden-Württemberg e.V. statt.

Die Übersicht der Zeiten der Veranstaltungen findet man hier (PDF) und die Anmeldung zu den Naturschutztagen 2014 hier. Informationen zu Preisen und Räumen findet man auf der Homepage.

- www.naturschutztage.de