Ausstellung “Auenwälder am Bodensee” mit Vortrag von Volker Kromrey

Natürliche Dynamik der Aue_ V. Kromrey_Bodensee-Stiftung

Natürliche Dynamik einer Aue; Volker Kromrey, Bodenseestiftung

Am Donnerstag, dem 5. März 2015, wird eine mobile Wanderausstellung um 19:30 Uhr im Palmenhaus des BUND Konstanz zu dem Thema “Mehr Mut zur Wildnis am Bodensee – Auenwälder am Bodensee” eröffnet. Diese wird für vier Wochen dort zu sehen sein. Dazu hält Volker Kromrey (Bodensee-Stiftung) einen Einstiegsvortrag.

Bei den Auenwäldern handelt es sich um einen Raum von höchster Biodiversität, welcher jedoch insbesondere am Bodenseeraum stark zurückgedrängt wurde. Um diese wertvollen Gebiete zu erhalten, haben sich Naturschutzbehörden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengetan und die Lage untersucht, um entsprechende Vorschläge zu präsentieren, die der Entwicklung Einhalt gebieten können. Im Rahmen der Ausstellung wird dem Besucher die Besonderheit der Auenwälder näher gebracht.

Hier ist die offizielle Veranstaltungsmitteilung des BUND Konstanz und der Bodensee-Stiftung:

Bodensee_Stiftung_ZWS“Auenwälder sind Räume höchster Biodiversität. Trotzdem zählen sie zu den gefährdeten und am stärksten zurückgedrängten Lebensräumen in unserer Landschaft. Dieser Umstand ist auch international anerkannt und findet seinen Niederschlag etwa in der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der EU. Auenwälder sind dort als sogenannte „prioritäre Lebensräume“ aufgeführt und gelten somit als besonders schützenswert.

Ausgesprochen selten geworden sind die Auenwälder am Bodensee. Noch vor 200 Jahren säumten Weich- und Hartholzauen weite Bereiche des Bodenseeufers. Von diesen Wäldern finden wir heute nur noch kleine Relikte.

Eine Besonderheit am Bodensee sind die silbrig-weiß glänzenden Silberweiden-Auenwälder, ein Lebensraum der in ganz Europa gefährdet ist und unter Schutz steht. Die Silberweiden-Auenwälder brauchen die starken Wasserstandsschwankungen des Bodensees und sind in einem schlechten Zustand.

Gewässer- und Naturschutzbehörden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben gemeinsam und koordiniert durch die Bodensee-Stiftung das Interreg IV geförderte, grenzüberschreitende Projekt „Renaturierung der Auenwälder am Bodensee“ durchgeführt. In mehreren Studien wurden der Zustand und das Renaturierungspotenzial der Weichholzauen am Bodensee ermittelt und konkrete Maßnahmen zu deren Schutz und Entwicklung vorgeschlagen.

Die Wanderausstellung soll die Besonderheiten der Auenwälder aufzeigen um den Besuchern diesen einzigartigen Lebensraum näher zu bringen. Die Ergebnisse der Studien werden leicht verständlich zusammengefasst und mögliche Maßnahmen illustriert.

Am Donnerstag dem 5. März, 19:30 Uhr wird die mobile Wanderausstellung „Auenwälder am Bodensee“ im Palmenhaus in Konstanz eröffnet und ist dort für vier Wochen zu sehen. Der Eröffnungsvortrag von Volker Kromrey von der Bodenseestiftung informiert über die Charakteristik und den Zustand dieses einzigartigen Naturraumes am See und geht insbesondere auf die aktuelle Situation im Tägermoos ein. Der Eintritt ist frei!”

www.bodensee-stiftung.org

www.bund-konstanz.de

Insel Mainau

Mainau_ZWS
Die Insel Mainau ist eine der schönsten Attraktionen rund um den Bodensee. Unter der Leitung der Familie Bernadotte wird die lange Tradition der Naturschönheit, Harmonie und Entspannung weitergeführt und ausgebaut. Die Mainau ist ganzjährig von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu besichtigen. Hier sind die genauen Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Die Schönheit der Insel kann man entweder auf eigene Faust erkunden oder man nimmt an einer der Führungen oder Rundgänge teil. Diese zeigen den vollen Umfang der botanischen Besonderheiten, dazu gehört nicht nur ein Park, sondern auch viele Gärten, Natur und Pflanzen. Die Rundgänge sind in botanische und architektonische Rundgänge aufgeteilt, zu dem unter anderem die Schlosskirche St. Marien, das Deutschordenschloss, das Torhaus, der Gärtnerturm oder der Schwedenturm gehört. Im Rahmen der Führungen gibt es 15 Kategorien, wie z.B. Kinder, Fachliches, Geschichte oder Wein & Schnaps. Auch individuelle Anpassungen an Sprache, Kinder, Behinderungen oder z.B. in Verbindung mit der Buchung eines Restaurants sind möglich.

Es gibt noch weitere sehenswerte Attraktionen wie das Schmetterlinghaus, in dem rund 40 exotische Arten aus direkter Nähe betrachtet werden können, oder das Palmenhaus mit tropischem Flair. Außerdem ist dort ein Spielplatz, ein Arboretum, ein Bauernhof und einige Blütenoasen zu finden.

Die Begebenheiten der Mainau sind ebenso sehr gut für Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstage, Soireen, Feiern, Kinderangebote oder außergewöhnliche Tagungen geeignet. Die Vielzahl der Restaurants ergeben in Kombination mit den Räumlichkeiten eine tolle Grundlage für einen besonderen Abend. In diesem Kalender werden alle Veranstaltungen zusammengefasst.

Der Leitsatz der Mainau ist “Nachhaltigkeit für Region und Umwelt“. Demzufolge gestaltet die Familie auch die Energiepolitik der Insel, so ist neben einem intelligenten Energiemanagementsystems das nachhaltige Handeln und Umweltschutz eine der wichtigsten Säulen des Unternehmens geworden. Eine Liste der ökologischen Meilensteine ist hier zu finden. Diese werden seit 1957 gelistet und sind mittlerweile eine beachtliche Leistung der Insel Mainau.

Auf der Homepage gibt es noch weitere Informationen zu den Blütezeiten, dem Wetter, eine Baumkamera oder Onlinetickets.

- www.mainau.de/startseite.html

Gutes vom See

GvS_Logo_Farbe_ZWS
Der Verein “Gutes vom See” ist eine Gemeinschaft aus Privatiers und Unternehmer, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Region des Bodensees in ihrer kulturellen und landschaftlichen Vielfalt zu erhalten und zu stützen.

Zu den Mitgliedern von “Gutes vom See” gehören Unternehmen aus Landwirtschaft, Produktion, Gastronomie, Handel sowie der Gemeinschaftsverpflegung und Hotels. Eingeteilt werden diese in die Rubriken Produkte, Genießen und Einkaufen. Darunter findet man verschiedenste Produkte wie beispielsweise Ziegenkäse, Bier, Wasser oder auch Restaurants und Lebensmittelgeschäfte. Diese sind rund um den Bodensee verteilt, die höchste Konzentration liegt in Konstanz.

“Gutes vom See” steht für nachhaltige Umsetzung der regionalen Werte und will diese in das Bewusstsein der Anwohner und Gäste festigen. Ausbildungs- und Arbeitsplätze, wirtschaftliche Entwicklung, Kultur und Tourismus werden unter einem Siegel zusammengefasst, welches nicht zuletzt für Qualität steht.

Auf der Homepage gibt es wöchentlich neue Rezepte für Gerichte aus der Region sowie weitere Informationen:

- Rezepte

- www.gutes-vom-see.de/start

Energia Bodensee

Zukunfswerkstadt Konstanz Energia Bodensee Daecher gesucht

Quelle: http://www.energia-bodensee.org/

„Gemeinsam mehr erreichen“. Der Ansporn der Energia Bodensee ist es, nicht nur zu demonstrieren sondern selbst Teil der Energierevolution zu sein. Diesen Teil will die Bürger–Energiegenossenschaft mit Unterstützung zur Förderung, Gewinnung und Vertrieb Erneuerbarer Energien in der Bodenseeregion leisten.
Sie sind davon überzeugt, dass dezentrale Energiegewinnung durch Solar- und Windstrom mehr Potenzial haben als die Politik bisher annimmt. Daher wird weiterhin nach Mitgliedern (Mitglied werden) und freien Dächern und Wiesen für Solaranlagen geworben.
Details zur Satzung und welche Bedingungen es für eine Mitgliedschaft gibt erfahren Sie auf der Homepage:

- www.energia-bodensee.org
- Satzung