Saubere Kleidung – ökologisch nachhaltig und transparent

Im Folgenden ist eine Einladung zu der Veranstaltung “Saubere Kleidung – ökologisch nachhaltig und transparent” von der Plattform Nachhaltiges Lernen, Greentours und dem K9.

Flyer_saubere_Kleidung_ZWS

Flyer_saubere_Kleidung_ZWS

Saubere Kleidung – ökologisch nachhaltig und transparent

Eine Kooperation von Plattform Nachhaltiges Lernen, Greentours und K9

Vortrag und Diskussion mit Alexander Schrörs, Gründer der Cordhosenkampagne und Katharina Schaus, Geschäftsführerin von it fits – Organic Textile Partner

Liebe Interessierte Für Nachhaltigkeitsthemen,
beim Baumwollanbau werden 8 Mal mehr Pestizide eingesetzt als in der konventionellen Landwirtschaft. Dieser überaus hohe Einsatz von Chemikalien und die fehlende Schutzausrüstung stellen ein hohes Gesundheitsrisiko für die Bauern dar. Dies ist nur eines von vielen ökologischen und sozialen Problemen, die mit der Herstellung von Kleidung verbunden ist.

Doch es geht auch anders. Dies zeigt uns Alexander Schrörs, Gründer der Cordhosenkampagne. Seine Cordhosen und Jeans sind aus Bio-Baumwolle und fair gehandelt. Dies ist aber nicht alles. Um Transparenz zu schaffen hat er die Preiszusammensetzung seiner Hosen auf seiner Webseite veröffentlicht und lässt den Kunden innerhalb einer Preisspanne entscheiden, wie viel er für die Hose ausgeben möchte. Katharina Schaus ist Geschäftsführerin von it fits- Organic Textile Partner und Expertin für Ökolabels. Sie stellt die wichtigsten Labels vor, berichtet wie die Einhaltung der ökologischen und sozialen Standards sichergestellt wird und bringt so Licht in den Labeldschungel.

Wann: Dienstag 30.06.2015, 18:30 – ca. 20 Uhr
Ort/Treffpunkt: K9, Hieronymusgasse 3
Kosten: 5 €, ermäßigt 3 €, Tickets an der Abendkasse erhältlich”

www.greentours.de
www.k9-kulturzentrum.de
www.naturschule-konstanz.de/bne

Weltladen Dettingen

Weltladen_Dettingen_ZWS

Der Weltladen ist ein Fairtrade-Fachgeschäft, das seit 1993 rein ehrenamtlich betrieben wird. Zu finden ist er am Ortsausgang Dettingen Richtung Dingelsdorf. Geöffnet hat er werktags von 12 Uhr bis 18:30 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 12:30.

Wer dort zu Besuch ist, kann die Welt des Fairen Handels entdecken. Die Produkte werden von partnerschaftlichen und verlässlichen Handelsbeziehungen mit den benachteiligeten Produzenten im Süden bezogen. Der Hintergrund ist die Verbesserung dessen Lebensgrundlage durch kostendeckende, faire Preise, langfristige Handelsbeziehungen, Vorfinanzierung und Beratung. So wird den Handwerkern und Kleinbauerfamilien geholfen. Zudem ist der Schutz von Umwelt und Mensch ein wichtiges Anliegen.Fairer-Handel_ZWS

Das Sortiment besteht aus den typischen Produkten aus Südamerika, Afrika und Asien: Handgeschöpften Schokoladen aus der Schokoladenmanufaktur des preisgekrönten Chocolatiers Josef Zotter, Gewürzen, Weine, Gebäck, verschiedene Teesorten, Mangos in allen Varianten, Honigsorten, Waschnüsse und die “Konstanzer Mischung” – ein Agenda-Kaffee, geröstet in Heilbronnn von der Kaffeerösterei Hagen. Besonders hervorzuheben ist der Apfel-Mango-Birnen Saft, eine Mischung aus Mangos der Philippinen und regionalem Streuobst. Viele kunsthandwerklichen Produkte eignen sich übrigens als tolles Geschenk.

Neben dem Verkauf von Fair Trade Produkten engagiert sich der Weltladen in diversen Projekten und Aktionen. Dazu gehören neben der “Konstanzer Mischung” und dem Mango-Apfel-Birnen Saft der “Dettinger Wald in Ghana“, die Schokoladenspezialitäten und der Fair Trade Point an der Uni Konstanz.

- www.weltladen-dettingen.de

Baby Natur Konstanz

Der Bekleidungsladen “Baby Natur” in Konstanz-Petershausen hat sich auf ökologische Bekleidung für Babys und Kleinkinder spezialisiert. Verkauft werden neben den diversen Kleidungskollektionen auch Spiele, Schlaf- und Pflegeutensilien sowie Zubehör. Die Öffnungszeiten sind werktags von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr.

Zu diesen Zeiten kann man sich vor Ort beraten lassen oder die Kleidung an den Kleinen anprobieren und anfassen. Die Kleidergröße reicht von der Geburt bis ca. 7 Jahre alte Kinder (Kleidergröße 38 bis 128). Eine clevere Idee ist der Wunschzettel: Dort kann man seine Wünsche hinterlegen und die Angehörigen können eigenständig Kleidung für z.B. Neugeborene kaufen. So werden Doppelungen vermieden.

Neben der Kleidung gibt es das Angebot der Trageberatung: Zu diesen ausgewählten Terminen erzählt Stefanie Weinbrenner Grundlegendes zu dem Tragen von Babys. Zusätzlich werden verschiedene Varianten präsentiert und die Möglichkeit gegeben, individuelle Fragen zu stellen. Gelerntes kann auch gleich ausprobiert werden. Die Veranstaltung ist kostenlos, jedoch muss man sich zuvor persönlich oder per Telefon (07531-9027392) anmelden. Der nächste freie Termin ist am Samstag, den 7. März 2015.

Die Hersteller für die Kleidung sind ausgewählt und verarbeiten nur biologische Stoffe oder sorgen für nachhaltige und umweltfreundliche Produktionsmethoden. Die Produkte sind meist für Allergiker und gesundheitlich unproblematisch. Auch auf faire Abnahmepreise, Löhne und Arbeitsbedingungen und gerechte Beteiligung (für Alle!) wird geachtet. Es gelten die höchsten Qualitätsstandards und es wird mit guten Gewissen verkauft. Hier wird Fair-Trade und Bio groß geschrieben. Zu den Hersteller gehören Engel, Kite, Cotonea – Gesunde Baumwolle, Disana – Von Anfang an Natur und Serendipity – Organics.

Alternativ zum Geschäft vor Ort gibt es es einen Online Shop in dem das gesamte Angebot bestellt werden kann.

Auf der Homepage befindet sich eine Gallerie des Geschäfts und weitere Informationen:

www.babynatur-konstanz.de

Contigo Fair Trade Shop

CONTIGO_hoch_ZWS
Die Contigo-Gruppe bietet ein Geschäftssystem rund um das Thema Fair Trade und setzt sich für die Produzenten der Produkte, die sie verkauft, ein. “Den Weg von den Produzenten in Übersee zu den Endverbrauchern fairer und transparenter zu gestalten: für dieses Ziel arbeiten die Menschen der CONTGO Fairtrade-Gruppe seit zwei Jahrzehnten.” schreibt das Unternehmen auf seiner Homepage zu dem 20-jährigem Jubiläum. Zusammengesetzt ist die Gruppe aus vier Bereichen (Quelle):

  • der Zentrale, die gleichzeitig Importeur und Dienstleister für Weltläden und Wiederverkäufer ist,
  • den einzelnen Fachgeschäften der CONTIGO-Gruppe (CONTIGO fair trade shops),
  • dem gemeinnützigen CONTIGO-Verein zur Förderung der Produzenten (CONTIGO e.V.),
  • der Kapitalbeteiligungs-Gesellschaft (CONTIGO Beteiligungs GmbH).

Die Kombination aus den einzelnen Abteilungen stellt sicher, dass jedes Produkt von der Herstellung bis zum Verkauf gerecht und ohne Ausbeutung der Beteiligten an den Kunden gelangt. Dabei soll jeder profitieren: Der Produzent kann unter menschenwürdigen Bedingungen regelmäßiges Einkommen erzielen und die Endverbraucher erhalten im Gegenzug gute Qualität, transparente Handelswege und Originalität. Contigo hat mittlerweile Beziehungen zu über 50 Handelsorganisationen, die aus Afrika, Lateinamerika oder Asien stammen. Allesamt haben den Kodex für fairen Handel unterzeichnet. Dabei wird ein Grundsatzvertrag geschlossen, der einige Kriterien beinhaltet, die beide Seiten einzuhalten haben. Dazu gehört unter anderem eine faire Bezahlung, Vorfinanzierung, langfristiger Kontrakte und Transparenz. Die Partner verpflichten sich dafür für die Ächtung von Zwangsarbeit, Kinderarbeit, Diskriminierung und das Einhalten von angemessenen Löhnen. Hier sind alle Regeln vollständig aufgelistet.

Die Produktvielfalt besteht aus mehr als 1.800 Produkten, die in dem Online-Shop für Privatkunden angeboten werden. Dazu gehören Kaffee, Tee, Schmuck, Keramik, Textilien und viele mehr. Dieser ist hier zu finden. Gezeigt werden nur Produkte, die auch lieferbar sind! Die Produkte sind übrigens auch sehr gut als Geschenk geeignet.

Neben dem Internethandel sind Filialen ein Teil der Gruppe. Diese sind mittlerweile in ganz Deutschland verteilt. Neben Geschäften in Bonn, Aachen, Dresden, Göttingen und Leipzig gibt es einen Laden in Konstanz, der in der Wessenbergstraße 12 aufzufinden ist. Informationen zur Selbstständigkeit mit Contigo gibt es hier. Außerdem ist die Contigo-Gruppe eine Einkaufsquelle für über 400 Weltläden, die in Deutschland für den Fairen Handel aktiv sind.

Mehr Informationen und Hintergründe zur Entstehung des Fair Trade sind auf folgender Homepage zu finden:
www.contigo.de/contigo/cms/front_content.php?idcat=5