Café Mondial Konstanz e.V.

CafeMondial_ZWS

Hinter der Idee des Cafés Mondial steckt ein Verein, der im Februar 2015 gegründet wurde. Dieser will die Gesellschaft in Konstanz miteinander verbinden und ein Begegnungsraum für die Bürger schaffen.

Ausgangssituation ist, dass wir viele Mitmenschen in unserer unmittelbaren Umgebung auf Grund von unterschiedlichen Biografien, Motivationen und Talenten kaum noch wahrnehmen. So ist Nachbarschaftshilfe selten geworden, obwohl viele Probleme auf unterster, lokaler Ebene am ehesten gelöst werden können. Das Café Mondial will hier entgegenwirken und den KostanzerInnen eine Möglichkeit geben zusammen zu kommen, Spaß zu haben sowie Erfahrungen zu sammeln und austauschen zu können. Jeder kann sein Engagement und Ideenreichtum in Initiativen einbringen, diese sollen dann gebündelt werden, damit eine soziale Infrastruktur aufgebaut wird.

Die Zielgruppe liegt hier bei Flüchtlingen und Migranten, denen eine Beratungsstelle geboten werden soll, und bei Bürgern, die sich zivilgesellschaftlich engagieren und gleichzeitig entspannen können. Für alle soll es ein Raum der Begegnung sein. Die Auswirkungen sollen auf die Stadtviertel, die Stadtgesellschaft und alle Beteiligten schlichtweg positiv sein. Der Lebensraum soll von einer verbesserten Lebensqualität und einer kulturellen Vielfalt profitieren.

Es kann jeder mitmachen, der sich dafür interessiert. Die Veranstaltungen werden regelmäßig auf der Webseite aktualisiert, außerdem gibt es die einen abonnierbaren Newsletter. Eine Mitgliedschaft ist ebenso möglich und über eine Spende freut sich der Verein sicherlich auch.

- www.cafe-mondial.org
- www.facebook.com/CafeMondialKonstanz

GemeinsamGarten Initiative

GemeinsamGarten_Logo_ZWS
Die GemeinsamGarten Initiative Konstanz hatte ihr ersten öffentlichen Auftritt bei der AktionsWerkStadt am 14. März 2015 im Konzil. Dabei haben sich viele Interessenten gefunden, die sich beteiligen wollen.

Die Idee der Initiative besteht darin, dass KonstanzerInnen und Flüchtlinge gleichberechtigt einen biologischen Garten anlegen und pflegen. Am 9. April wurde eine entsprechende Wiese besichtigt, die die Grundlagen für das gemeinsame Gärtnern werden soll.

Die Gründer freuen sich über die positive Resonanz, insbesondere bei den Flüchtlingen, die aktuell in Konstanz leben. Dennoch ist jeder herzlich eingeladen mitzumachen, um gemeinsam einem Hobby nachzugehen. Frei nach dem Motto “gemeinsam ackern – zusammen genießen” soll auch ein kultureller Austausch auf Augenhöhe ermöglicht werden und gleichzeitig Nachhaltigkeit selbst erlebbar gemacht werden.

Auf der Facebookseite gibt es regelmäßig Neues rund um die Initiative und dessen Fortschritt. Durch ein “gefällt mir” kann man außerdem seine Unterstützung für dieses Vorhaben kundgeben.

www.facebook.com/GemeinsamGarten/timeline