Energiewende auf regionaler Ebene – Region Konstanz

Kompetenzzentrum_Energiewende_Logo_ZWS

Am Dienstag, den 5. Mai 2015 findet ein Vortrag zum Status der regionalen Energiewende in Konstanz und Umgebung statt. Beginn ist 18:30 Uhr im Raum 011, Gebäude U der HTWG Konstanz. Der Eintritt ist frei.

Es referieren Dr. Thomas Stark, Sven Simon (M.A) und Markus Szaguhn (B.Eng.) zu den aktuellen Erkenntnissen aus einem Forschungsprojekt das im Rahmen des “Kompetenzzentrums Energiewende Konstanz” gegründet wurde sowie zu dem erstmals erschienenen “Monitor Energiewende 2015“.

Hintergrund ist der politische Konsens über die Bedeutung der Energiewende, bei der zwar übergeordnete Ziele gesetzt wurden, der Hauptanteil der Umsetzung jedoch dezentral gelöst werden soll und muss. Die Veranstaltung soll zum Diskutieren über grundlegende Fragen anregen: Wie stehen wir in der Region Konstanz da? Wo läuft die Umsetzung gut, und wo müsste dringend nachgesteuert werden? Welche Potenziale sollten in der Region Konstanz berücksichtigt werden? Wie können die Akteure und Maßnahmen in der Region besser koordiniert werden?

Hier geht es zum Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz und dem Monitor Energiewende 2015:

- www.energiewende.htwg-konstanz.de/herzlich-willkommen
- Energiewendebericht (PDF, 1.7 MB)

Gastvortrag “Informatik und Nachhaltigkeit: Wege zu einem nachhaltigen Lebensstil”

Nachhaltigkeit KN

Am kommenden Mittwoch, den 22. April 2015 beginnt die Reihe der Gastvorträge an der HTWG im Rahmen der Ringvorlesung zum Thema Nachhaltigkeit.

Der erste Referent ist Prof. Dr. Lorenz Hilty der Universität Zürich und der Informatics & Sustainability Research Group. Dort lehrt er Informatik und leitet die gemeinsame Forschungsgruppe „Informatik und Nachhaltigkeit“ der Universität Zürich und der Empa, dem Eidgenössischen Materialforschungsinstitut in St. Gallen. Ebenso ist er Affiliate Professor für nachhaltige Kommunikation in Stockholm. Hier ist eine Liste seiner Publikationen. 2013 gründete er die internationale Konferenzreihe “ICT for Sustainability“.

Thematisch behandelt der Vortrag notwendige Voraussetzungen für einen nachhaltigen Lebensstil, zu dem etwa die Reduktion der Nutzung fossiler Energien gehört. Zusätzlich wird dabei auf die Notwendigkeit der Informations- und Kommunikationstechnologie eingegangen. Das Ziel einer nachhaltigen Informationsgesellschaft wird beleuchtet sowie dessen Risiken und Zielkonflikte besprochen.

Eine Übersicht zu allen Themen ist hier zu finden:
www.htwg-konstanz.de/fileadmin/pub/rb_zwoelf_ne/ringvorlesung/SS2015_Ringvorlesung_Nachhaltige_Entwicklung.pdf

Zum Gastvortrag:
www.htwg-konstanz.de/Prof-Dr-Lorenz-Hilty.5923.0.html#c16839

Andreas Jung – „Nachhaltigkeit: Daueraufgabe statt Modebegriff“

Nachhaltigkeit KN

Es ist soweit, das Wintersemester beginnt wieder, und damit auch die Ringvorlesung “Nachhaltigkeit” an der HTWG Konstanz. Im Rahmen dieser wird es 13 Vorträge rund um das Thema der nachhaltigen Entwicklung geben. Diese beginnen am 13. Oktober mit der Einführung in das Thema von Prof. Dr. Maike Sippel bzw. Dr. Ruth Steinke und enden mit einer Abschlussdiskussion am 20. Januar 2015.

Die Vorträge der Professoren aus den verschiedenen Fakultäten werden von externen Referenten aus der Bodenseeregion ergänzt. Diese Experten und Wissenschafter stammen aus den unterschiedlichsten Instituten, Unternehmen oder Umweltorganisationen.

Eingeladen ist jeder, der sich für das Thema interessiert. Studenten können sich zusätzlich die Veranstaltungen als Studium Generale anrechnen lassen und sich je nach Mitarbeit 1-3 ETCS Punkte verdienen. Eine Anrechnung für das Hochschulzertifikat “Ethikum” ist ebenso möglich.

Außerdem wird es drei Gastvorträge von renommierten Fachleuten geben, die einen Einblick in ihr Spezialgebiet geben. Den ersten wird Andreas Jung, MdB, zu dem Thema “Nachhaltigkeit – Daueraufgabe statt Modebegriff!” halten. Der Politiker ist bereits seit 2005 Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Konstanz und langjähriger Vorsitzender des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung (PBNE). Anhand des PBNE werden praxisnahe Beispiele zu der Nachhaltigkeitsprüfung von Gesetzesvorlagen vorgestellt. Chancen und Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung, langfristiges Denken und zivilgesellschaftliches Engagement sind weitere Inhalte des Vortrages. Dieser findet am Mittwoch, den 22. Oktober 2014 um 18 Uhr in der Aula der HTWG statt. Hier gibt es eine genaue Beschreibung des Vortrags:

www.htwg-konstanz.de/Andreas-Jung-MdB.5923.0.html

und im hier eine Übersicht zu den einzelnen Veranstaltungen der Ringvorlesung.

Energievisionen

Logo_Energievisionen_2014_ZWS
2014 finden zum vierten Mal in Folge die “Energievisionen” vom 6. März bis zum 24. Juni 2014 in Konstanz statt. Die Stadt bezieht in Bezug auf die Energiewende eine Vorreiterrolle, die sich unter anderem in dem Arbeitskreis „Solarstadt Konstanz“, dem „Kompetenzzentrum Energiewende Konstanz“ der HTWG und den “Energievisionen Konstanz” wiederspiegelt.

Diese stellen eine Reihe von Vorträgen, Filmen, Diskussionen, Lesungen und Musik dar. Für die meisten Veranstaltungen wird nur ein geringer oder gar kein Eintritt erhoben, um die Teilnahme möglichst vielen zu ermöglichen.

Die Themen sind genauso vielseitig wie die Energiewende selbst und alles was dazu gehört. Primär geht es um erneuerbare Energien, Elektromobilität, Wirtschaftsordnungen und Energieversorgung. Besonders hervorzuheben ist hierbei wohl der Hochschultag “Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit” an der HTWG an dem fünf Professoren referieren und die Ringvorlesung “Nachhaltige Entwicklung”. Außerdem geht es um Fukushima, zukunftsfähige Energiesysteme, Postwachstumsökonomie, Trinkwasserspeicher am Bodensee, Energia BodenseeTransition Town Konstanz, Holz, die Elektroauto-Rallye WAVE 2014, Strom aus Licht und das sunnySolarHaus.

In den nächsten Tagen werden die Termine auf der Homepage bzw. im Programmheft einsehbar sein:

- www.energievisionen.org
- Programmheft (PDF, 1.85 MB)