Kulturbüro Konstanz

Stadt_Konstanz_ZWSDas Kulturbüro ist eine der sechs städtischen Institutionen im Kulturzentrum am Münster. Die anderen fünf sind die Stadtbücherei, die Volkshochschule (VHS), der Kunstverein, die Wessenberg-Galerie und der BildungsTURM.

Die Aufgaben des Kulturbüros sind die Unterstützung, Begleitung und Förderung der lebendigen und vielfältigen Kulturszene in Konstanz – egal ob Tanz und Theater, Musik, Kunst oder Literatur. Die Kulturschaffenden werden bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt und die Bürger über die Veranstaltungen informiert.

Es gibt verschiedene Förderungsmöglichkeiten bei denen das Kulturbüro die Kulturarbeit unterstützen kann. So wird beispielsweise jährlich der Konstanzer Kulturfonds mit einem Budget von 50.000€ (Stand 2014) vergeben. Projekte, die (inter)kulturelle Begegnungen schaffen, können von dem Kunstfonds des Konzils gefördert werden. Die Projektförderung deckt öffentliche Einzelinitiativen ab. Weiterhin gibt es die Institutionelle Förderung und die Kunststiftung Baden-Württemberg. Die jeweiligen Richtlinien und Antragsformulare sind unter folgendem Link zu finden:
www.konstanz.de/kulturzentrum/01635/02669/index.html#sprungmarke0_24

Es werden auch selbst Kulturveranstaltungen in Zusammenarbeit mit den Kulturschaffenden umgesetzt oder Orte angeboten, die sich für solche eignen. Dazu gehören etwa die Konzertmuschel im Stadtgarten oder der Gewölbekeller am Münster, der sich auf Grund der außergewöhnlichen Atmosphäre sehr gut für Ausstellungen eignet. Ebenso sind multifunktionale Räume mietbar, die auf Wunsch mit Bühne und Technik ausgestattet werden können.

Für den Nachwuchs gibt es ein gelegentliches Kinderprogramm und Jugendliche können nach der Schule ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Kulturbüro absolvieren.

Folgender Link leitet zu dem aktuellen Monatsprogramm weiter. Dieses ist auch in gedruckter Form als Flyer vor Ort erhältlich.
www.konstanz.de/kulturzentrum/01635/03543/index.html

Alle Informationen rund um das Kulturzentrum, das Kulturbüro und dessen Ansprechpartner finden sich auf dessen Homepage.

Kulturzentrum: www.konstanz.de/kulturzentrum/01646/index.html
Kulturbüro: www.konstanz.de/kulturzentrum/01635/index.html

Kultur-Rädle Konstanz – mit dem Rad um den See

Der Radverleih Kultur-Rädle Konstanz befindet sich direkt an dem Konstanzer Hauptbahnhof und hat werktags von 9:00 bis 12:30 Uhr und von 14:30 bis 18:00 Uhr geöffnet sowie am Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr. Im Sommer auch am Sonntagvormittag.

Im Rahmen des Radverleihs werden 8-Gang Räder, Trekkingräder, Kinderräder, Anhänger, Trailer, Tandems und Pedelecs (Elektrofahrräder) vermietet. Die Preise belaufen sich dabei auf 13€ pro Tag, 25€ für zwei Tage etc. Dies ist bis zu zwei Wochen möglich. Kinderräder und -anhänger kosten die Hälfte, E-Bikes liegen bei 25€ pro Tag.

Das Besondere an dem Verleih ist der Schwerpunkt auf Natur- und Kulturreisen. Es werden unter dem Motto “Der unbekannte Bodensee” die verschiedensten Tagestouren und Routentipps rund um die Bodenseeregion angeboten. Zu entdecken gibt es dabei die komplette Vielfalt des kultur-historischen Reichtums der umliegenden Landschaft sowie unberührte Orte der Natur. Ein Überblick zu den Tagestouren ist hier verlinkt.

Unter dem Stichwort “SehWege” werden Touren per Rad oder Fuß angeboten, die Interessierte ansprechen, welche Unbekanntes und Sehenswürdigkeiten entdecken wollen. “Gemeinsam Grenzen überschreiten” ist die Kernidee und verbindet die Ländergrenzen mit denen der Geschichte und Gegenwart, Natur und Kultur, den Dialekten und Mentalitäten. Die Leistung umfasst die individuelle Ausarbeitung, Organisation und Begleitung der Unternehmungen. Zielgruppen können z.B. Schulen, Hochschulen, Studienreisen, Verein, Verbände, Einzelreisende oder Privatgruppen sein, die die Region kennenlernen wollen. Aber auch Einheimische und Zugezogene sind angesprochen. Thematisch bietet Kultur-Rädle folgende Beispiele an:

- Schlösser und Burgen
- Klöster und Klosterkultur
- Maler und Dichter
- Bibliothekslandschaft Bodensee – Industriearchäologie
- Jüdisches Leben im Bodenseeraum
- Barock am See
- Naturschutz und Landwirtschaft
- Uferwege und Flussbiographien
- Neues Bauen am See
- Auf Panoramawegen rund um den Bodensee

Die Touren können auch auf Englisch, Französisch oder Italienisch begleitet werden. Mehr Informationen auf folgender Homepage:

- www.kultur-raedle.de/index.html

Gutes vom See

GvS_Logo_Farbe_ZWS
Der Verein “Gutes vom See” ist eine Gemeinschaft aus Privatiers und Unternehmer, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Region des Bodensees in ihrer kulturellen und landschaftlichen Vielfalt zu erhalten und zu stützen.

Zu den Mitgliedern von “Gutes vom See” gehören Unternehmen aus Landwirtschaft, Produktion, Gastronomie, Handel sowie der Gemeinschaftsverpflegung und Hotels. Eingeteilt werden diese in die Rubriken Produkte, Genießen und Einkaufen. Darunter findet man verschiedenste Produkte wie beispielsweise Ziegenkäse, Bier, Wasser oder auch Restaurants und Lebensmittelgeschäfte. Diese sind rund um den Bodensee verteilt, die höchste Konzentration liegt in Konstanz.

“Gutes vom See” steht für nachhaltige Umsetzung der regionalen Werte und will diese in das Bewusstsein der Anwohner und Gäste festigen. Ausbildungs- und Arbeitsplätze, wirtschaftliche Entwicklung, Kultur und Tourismus werden unter einem Siegel zusammengefasst, welches nicht zuletzt für Qualität steht.

Auf der Homepage gibt es wöchentlich neue Rezepte für Gerichte aus der Region sowie weitere Informationen:

- Rezepte

- www.gutes-vom-see.de/start