Plattform Nachhaltiges Lernen – Rückblick zum Filmeabend “Mont” und Vorausschau für 2014

naturschule_Logo_RGB[1]
Das Jahr 2013 ist vorbei – und hinterlässt viele Meilensteine für die Plattform Nachhaltiges Lernen. So auch die letzte Veranstaltung der Impulsreihe mit dem Film “Mont” und seiner Regisseurin Sylvia Rothe. Rund 30 Besucher und Besucherinnen kamen mit ihr und auch untereinander ins Gespräch über das bäuerliche und sozial engagierte Leben in den Schweizer Bergen. In Mont wird es auch 2014 Weiterentwicklungen geben. Neues gibt es auf der Homepage:
- www.lebenswelt-mont.ch/dokumentation-mont-vom-suchen-und-brauchen

Auch wird es von Sylvia Rothe weitere spannende Filme geben. Die Zusage für ihr nächstes Projekt hat sie bereits erhalten.
- www.rubin-film.de

Zurückblickend war das vergangene Jahr ein großer Schritt für die Naturschule Konstanz e.V., denn nach einer dreiteiligen Fortbildungsveranstaltung zweier Referentinnen wurde auf Grund großer Nachfrage die Plattform Nachhaltiges Lernen gegründet. Um die MultiplikatorInnen fortlaufen zu vernetzen und zu bilden, gab es im Rahmen der Best-Practce-Reihe neun Veranstaltungen. Darunter waren beispielsweise Vorträge über Kühe als vermeintliche Klimakiller sowie Diskussionen mit dem Bundestagsabgeordneten Andreas Jung (CDU). 130 TeilnehmerInnen erfreuten sich über das Angebot, inzwischen sind über 300 Email-Adressen in dem Verteiler. Mittlerweile ist ein Netzwerk zwischen Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und der Schweiz entstanden, das es schaffte nachhaltige Themen weiter ins Bewusstsein der Menschen zu bringen. Durch die Hilfe ehrenamtlicher Aktiver der Naturschule, Interessierte und engagierte Mitglieder und finanzieller Förderung des Plenum Bodensee, Schulamt Konstanz, Sparkasse Konstanz, Lernort Bauernhof Stockach, dem Umweltamt und privater Spenden konnten zumindest teilweise die Aufwändungen ausgeglichen werden.

2014 soll nun die (Nicht)Wahrnehmung im Fokus der Plattform stehen. Im Frühjahr geht es um Boden, Tier, Mensch und Konsum mit einem Workshop sowie Vortrag von Dr. med vet. Anita Idel aus Hessen. Im Sommer soll es dann um Wasser, Mensch und Bildung gehen. Ebenso ein Workshop, diesmal mit Dr. Sabine Schmidt-Halewicz (Konstanz). Gegen Herbst ist das Thema (Nicht)Wahrnehmung im Kontext von Tier, Konsum und Kunst – ein
Kabarettabend mit Pago Balke (Bremen). Ende des Jahres findet ein Besuch der Schokoladenfabrik Bernrain statt – zum Motto Regio, Fair Trade und Genuss.

In den Verteiler für Neuigkeiten kann man sich hier eintragen:
- www.doodle.com/bb54kk7kxe5mqwwc

Aktuelle Informationen findet man auf der Homepage der Naturschule Konstanz e.V.:
- www.naturschule-konstanz.de

Einladung Plattform Nachhaltiges Lernen “Mont – ein Filmabend mit der Regisseurin Rothe”

naturschule_Logo_RGB[1]
Nach dem erfolgreichem Vortrag “Spur wechseln – Impulse aus Bayern bis Österreich!” der Vortragsreihe 2013 mit Referentin Dr. Monika Gierth am 26. November 2013 laden die MultiplikatorInnen der Plattform Nachhaltiges Lernen der Naturschule Konstanz zu einer weiteren Veranstaltung ein.

Diesmal wird ein Ausflug in die Schweizer Berge gemacht. In dem Film “Mont” von Sylvia Rothe geht es um die Bäuerin Vreni von Wartburg, die als Pädagogin verschiedene Konzepte entwickelte, um Jugendlichen aus schwierigen Situationen zu helfen. Mit Hilfe des Bio-Betriebs und der Naturverbundenheit werden Werte wie Großzügigkeit, Vertrauen und Freiheit vermittelt. Angeboten werden z.B. Daueraufenthalte, sogenannte “Time outs”, oder Kinder-Ferienlager. Die Auswahl an individueller Sozialarbeit ist groß. Der Film ist eine interessante Anregung für MultiplikatorInnen, um mit neuen Methoden und Perspektiven Problemlösungen gegenüberzutreten.

Am Mittwoch, den 18. Dezember 2013, geht es um 18:30 Uhr im Palmenhaus des BUND Konstanz Ortgruppe e.V. in der Hussenstraße 12 los. Es wird um eine Anmeldung per doodle-Link gebeten:
- www.doodle.com/awx6r4vv7mpz8b59

Mehr Infos zu dem Film gibt es hier:
- www.lebenswelt-mont.ch/dokumentation-mont-vom-suchen-und-brauchen

Und noch mehr Filme von Sylvia Rothe sind hier zu finden:
- www.rubin-film.de