Café Mondial Konstanz e.V.

CafeMondial_ZWS

Hinter der Idee des Cafés Mondial steckt ein Verein, der im Februar 2015 gegründet wurde. Dieser will die Gesellschaft in Konstanz miteinander verbinden und ein Begegnungsraum für die Bürger schaffen.

Ausgangssituation ist, dass wir viele Mitmenschen in unserer unmittelbaren Umgebung auf Grund von unterschiedlichen Biografien, Motivationen und Talenten kaum noch wahrnehmen. So ist Nachbarschaftshilfe selten geworden, obwohl viele Probleme auf unterster, lokaler Ebene am ehesten gelöst werden können. Das Café Mondial will hier entgegenwirken und den KostanzerInnen eine Möglichkeit geben zusammen zu kommen, Spaß zu haben sowie Erfahrungen zu sammeln und austauschen zu können. Jeder kann sein Engagement und Ideenreichtum in Initiativen einbringen, diese sollen dann gebündelt werden, damit eine soziale Infrastruktur aufgebaut wird.

Die Zielgruppe liegt hier bei Flüchtlingen und Migranten, denen eine Beratungsstelle geboten werden soll, und bei Bürgern, die sich zivilgesellschaftlich engagieren und gleichzeitig entspannen können. Für alle soll es ein Raum der Begegnung sein. Die Auswirkungen sollen auf die Stadtviertel, die Stadtgesellschaft und alle Beteiligten schlichtweg positiv sein. Der Lebensraum soll von einer verbesserten Lebensqualität und einer kulturellen Vielfalt profitieren.

Es kann jeder mitmachen, der sich dafür interessiert. Die Veranstaltungen werden regelmäßig auf der Webseite aktualisiert, außerdem gibt es die einen abonnierbaren Newsletter. Eine Mitgliedschaft ist ebenso möglich und über eine Spende freut sich der Verein sicherlich auch.

- www.cafe-mondial.org
- www.facebook.com/CafeMondialKonstanz

Tauschring Konstanz e.V.

Tauschring_ZWSUpdate: Der Termin für das monatliche Treffen wurde korrigiert.

Tauschringe sind Netzwerke für private Hilfeleistungen und bieten die Möglichkeit Gegenstände zu tauschen. Sie basieren auf einem monatlichen Treffen und auf einer positiven sozialen Grundhaltung. Auf diesen Treffen kann man sich kennen lernen und jeder wird unabhängig von Einkommen und Vermögen wertgeschätzt. Dabei gilt, dass gegenseitige Hilfe getauschte Lebenszeit ist und somit gleichwertig anerkannt wird.

Der Gedanke dahinter ist, dass wenn sich jeder mit seinem Können einbringt, eine soziales gemeinschaftliches Gefüge entsteht, das mit einer dörflichen Gemeinschaft zu vergleichen ist. Dies begegnet der städtischen Vereinsamung durch nachbarschaftliche Hilfe. Das ganze findet dabei ohne Geld statt – von seinen Freunden oder Nachbarn nimmt man schließlich ebenso wenig Geld an.

Die Tauschringe wollen kein alternatives Wirtschaftssystem darstellen oder gar eine Schattenwirtschaft aufbauen – das Ziel ist ein netteres Umfeld, in dem Werte und Anerkennung wichtig sind.

In Konstanz wird seit 1996 getauscht, seit 2010 ist der Verein offiziell eingetragen. Das ganze funktioniert dabei so: Jeder kann seine Angebote in die Marktzeitung eintragen und wer diese in Anspruch nehmen möchte, kann das dieses Mitglied kontaktieren. Jeder führt ein Konto, in dem die Verrechnungseinheit Talente sind. Eine Stunde Hilfe entsprechen 10 Talente. Wer Talente durch geleistete Hilfe erworben hat, kann diese wieder entsprechend in Unterstützung von anderen Mitgliedern investieren.

Das monatliche Treffen findet immer am ersten Mittwoch im Monat im AWO Treffpunkt Chérisy, Chérisystr. 15, 78467 Konstanz um 20 Uhr statt. Im August fällt dieses aus, im Januar ist es in der Regel eine Woche später.

Den Marktplatz, die Anmeldung für neue Mitglieder und häufige Fragen findet man auf der Homepage:

- www.tauschring-konstanz.de/index.html