Kultur-Rädle Konstanz – mit dem Rad um den See

Der Radverleih Kultur-Rädle Konstanz befindet sich direkt an dem Konstanzer Hauptbahnhof und hat werktags von 9:00 bis 12:30 Uhr und von 14:30 bis 18:00 Uhr geöffnet sowie am Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr. Im Sommer auch am Sonntagvormittag.

Im Rahmen des Radverleihs werden 8-Gang Räder, Trekkingräder, Kinderräder, Anhänger, Trailer, Tandems und Pedelecs (Elektrofahrräder) vermietet. Die Preise belaufen sich dabei auf 13€ pro Tag, 25€ für zwei Tage etc. Dies ist bis zu zwei Wochen möglich. Kinderräder und -anhänger kosten die Hälfte, E-Bikes liegen bei 25€ pro Tag.

Das Besondere an dem Verleih ist der Schwerpunkt auf Natur- und Kulturreisen. Es werden unter dem Motto “Der unbekannte Bodensee” die verschiedensten Tagestouren und Routentipps rund um die Bodenseeregion angeboten. Zu entdecken gibt es dabei die komplette Vielfalt des kultur-historischen Reichtums der umliegenden Landschaft sowie unberührte Orte der Natur. Ein Überblick zu den Tagestouren ist hier verlinkt.

Unter dem Stichwort “SehWege” werden Touren per Rad oder Fuß angeboten, die Interessierte ansprechen, welche Unbekanntes und Sehenswürdigkeiten entdecken wollen. “Gemeinsam Grenzen überschreiten” ist die Kernidee und verbindet die Ländergrenzen mit denen der Geschichte und Gegenwart, Natur und Kultur, den Dialekten und Mentalitäten. Die Leistung umfasst die individuelle Ausarbeitung, Organisation und Begleitung der Unternehmungen. Zielgruppen können z.B. Schulen, Hochschulen, Studienreisen, Verein, Verbände, Einzelreisende oder Privatgruppen sein, die die Region kennenlernen wollen. Aber auch Einheimische und Zugezogene sind angesprochen. Thematisch bietet Kultur-Rädle folgende Beispiele an:

- Schlösser und Burgen
- Klöster und Klosterkultur
- Maler und Dichter
- Bibliothekslandschaft Bodensee – Industriearchäologie
- Jüdisches Leben im Bodenseeraum
- Barock am See
- Naturschutz und Landwirtschaft
- Uferwege und Flussbiographien
- Neues Bauen am See
- Auf Panoramawegen rund um den Bodensee

Die Touren können auch auf Englisch, Französisch oder Italienisch begleitet werden. Mehr Informationen auf folgender Homepage:

- www.kultur-raedle.de/index.html

Baby Natur Konstanz

Der Bekleidungsladen “Baby Natur” in Konstanz-Petershausen hat sich auf ökologische Bekleidung für Babys und Kleinkinder spezialisiert. Verkauft werden neben den diversen Kleidungskollektionen auch Spiele, Schlaf- und Pflegeutensilien sowie Zubehör. Die Öffnungszeiten sind werktags von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr.

Zu diesen Zeiten kann man sich vor Ort beraten lassen oder die Kleidung an den Kleinen anprobieren und anfassen. Die Kleidergröße reicht von der Geburt bis ca. 7 Jahre alte Kinder (Kleidergröße 38 bis 128). Eine clevere Idee ist der Wunschzettel: Dort kann man seine Wünsche hinterlegen und die Angehörigen können eigenständig Kleidung für z.B. Neugeborene kaufen. So werden Doppelungen vermieden.

Neben der Kleidung gibt es das Angebot der Trageberatung: Zu diesen ausgewählten Terminen erzählt Stefanie Weinbrenner Grundlegendes zu dem Tragen von Babys. Zusätzlich werden verschiedene Varianten präsentiert und die Möglichkeit gegeben, individuelle Fragen zu stellen. Gelerntes kann auch gleich ausprobiert werden. Die Veranstaltung ist kostenlos, jedoch muss man sich zuvor persönlich oder per Telefon (07531-9027392) anmelden. Der nächste freie Termin ist am Samstag, den 7. März 2015.

Die Hersteller für die Kleidung sind ausgewählt und verarbeiten nur biologische Stoffe oder sorgen für nachhaltige und umweltfreundliche Produktionsmethoden. Die Produkte sind meist für Allergiker und gesundheitlich unproblematisch. Auch auf faire Abnahmepreise, Löhne und Arbeitsbedingungen und gerechte Beteiligung (für Alle!) wird geachtet. Es gelten die höchsten Qualitätsstandards und es wird mit guten Gewissen verkauft. Hier wird Fair-Trade und Bio groß geschrieben. Zu den Hersteller gehören Engel, Kite, Cotonea – Gesunde Baumwolle, Disana – Von Anfang an Natur und Serendipity – Organics.

Alternativ zum Geschäft vor Ort gibt es es einen Online Shop in dem das gesamte Angebot bestellt werden kann.

Auf der Homepage befindet sich eine Gallerie des Geschäfts und weitere Informationen:

www.babynatur-konstanz.de

Insel Mainau

Mainau_ZWS
Die Insel Mainau ist eine der schönsten Attraktionen rund um den Bodensee. Unter der Leitung der Familie Bernadotte wird die lange Tradition der Naturschönheit, Harmonie und Entspannung weitergeführt und ausgebaut. Die Mainau ist ganzjährig von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu besichtigen. Hier sind die genauen Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Die Schönheit der Insel kann man entweder auf eigene Faust erkunden oder man nimmt an einer der Führungen oder Rundgänge teil. Diese zeigen den vollen Umfang der botanischen Besonderheiten, dazu gehört nicht nur ein Park, sondern auch viele Gärten, Natur und Pflanzen. Die Rundgänge sind in botanische und architektonische Rundgänge aufgeteilt, zu dem unter anderem die Schlosskirche St. Marien, das Deutschordenschloss, das Torhaus, der Gärtnerturm oder der Schwedenturm gehört. Im Rahmen der Führungen gibt es 15 Kategorien, wie z.B. Kinder, Fachliches, Geschichte oder Wein & Schnaps. Auch individuelle Anpassungen an Sprache, Kinder, Behinderungen oder z.B. in Verbindung mit der Buchung eines Restaurants sind möglich.

Es gibt noch weitere sehenswerte Attraktionen wie das Schmetterlinghaus, in dem rund 40 exotische Arten aus direkter Nähe betrachtet werden können, oder das Palmenhaus mit tropischem Flair. Außerdem ist dort ein Spielplatz, ein Arboretum, ein Bauernhof und einige Blütenoasen zu finden.

Die Begebenheiten der Mainau sind ebenso sehr gut für Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstage, Soireen, Feiern, Kinderangebote oder außergewöhnliche Tagungen geeignet. Die Vielzahl der Restaurants ergeben in Kombination mit den Räumlichkeiten eine tolle Grundlage für einen besonderen Abend. In diesem Kalender werden alle Veranstaltungen zusammengefasst.

Der Leitsatz der Mainau ist “Nachhaltigkeit für Region und Umwelt“. Demzufolge gestaltet die Familie auch die Energiepolitik der Insel, so ist neben einem intelligenten Energiemanagementsystems das nachhaltige Handeln und Umweltschutz eine der wichtigsten Säulen des Unternehmens geworden. Eine Liste der ökologischen Meilensteine ist hier zu finden. Diese werden seit 1957 gelistet und sind mittlerweile eine beachtliche Leistung der Insel Mainau.

Auf der Homepage gibt es noch weitere Informationen zu den Blütezeiten, dem Wetter, eine Baumkamera oder Onlinetickets.

- www.mainau.de/startseite.html

BUND-Spatzen wieder in Aktion auf der Streuobstwiese

Spechte_Streuobstwieso_ZWS

Die Spatzen-Gruppe des BUND Konstanz ist für 6-8 jährige Kinder aus der 1. und 2. Klasse. Diese wurde im Oktober 2008 gegründet und trifft sich seitdem einmal im Monat am einem Samstag von 11 bis 15 Uhr. In dieser Zeit erleben die Kinder hautnah die Natur mit allen Sinnen. Manchmal auf eigene Faust, manchmal mit einem Experten, wenn es um explizite Themen geht. Die maximal aus 20 Kindern bestehende Gruppe ermöglicht ein intensives Erfahren einer sozialen Gemeinschaft und stärkt das so wichtige Gruppengefühl für Kinder in dieser Altersgruppe. Es gibt auch eine Parallel-Gruppe, die BUND Spechte, welche sich an Kinder 3. und 4. Klasse richtet.

Eine kleine Übersicht, was die Spatzen so alles erlebt haben, ist hier aufzufinden. Der Jahresbeitrag beträgt 70€, es gibt für Geschwister und MUND-Mitglieder Rabatt. Die Eltern werden schriftlich zu den Aktionen eingeladen, in denen auch einige Informationen bzgl. Treffpunkt und mitzunehmenden Dingen enthalten sind.

Hier ist eine aktuelle Pressemeldung, was die Kinder zuletzt unternommen haben:

Pressemitteilung des BUND Konstanz vom 23.10.2014

BUND-Spatzen wieder in Aktion auf der Streuobstwiese

Die Mädchen und Jungen der Kindergruppe BUND-Spechte haben für den 25. Oktober wieder eine Aktion geplant. Sie wollen die Nistkästen, welche sie im März diesen Jahres selbst gebaut, bemalt und auf der Streuobstwiese Jungerhalde aufgehängt haben, säubern und auf Belegung prüfen. Mit Hilfe dieses Projektes wird den BUND – Spechten der Naturschutzgedanke näher gebracht, sowie ein besonderes Augenmerk auf das Kennenlernen von Streuobstwiesen spezifische Arten und Zugvögel, die die Kästen nicht dauerhaft besetzen.
Gefördert wird das Projekt zwei Jahre lang vom WWF (World Wide Fund for Nature. Denn das Nisthilfenbauen und Pflegen gehört zu den 50 prämierten Projekten des WWF – Wettbewerbs „Wildes Deutschland“.”

- www.bund-konstanz.de/kinder-und-jugend

Naturfreundehaus Bodensee

Bodensee_Kanu_Touren_ZWS
Die Schönheit des Bodensees ist vielfältig und dessen Betrachtung kann schon mal ein ganzes Wochenende beanspruchen. Hier bietet das Naturfreundehaus Bodensee in Radolfzell, dessen Ursprung über 100 Jahre zurück liegt, die Möglichkeit direkt am Wasser zu übernachten, zu speisen oder Tagesausflüge zu starten bzw. zu beenden. Sollte aus dem Wochenende ein Urlaub werden, kann man wochenweise in dem Bootshaus übernachten. Alternativ gibt es einen Campingplatz. Da das Gelände am Ufer liegt, kann man direkt baden gehen und sich auf der Wiese sonnen.

Das Angebot der Freizeitaktivitäten ist breit gefächert und reicht von Kanuvermietung, geführten Touren, Kanuarragements und GPS-Touren über Gruppenangebote wie Schulklassen-Inklusiv-Pakete zu Erlebnisbausteinen für Jung und Alt. Für Kinder und Jugendliche gibt es ein Ferienprogramm, zu dem z.B. Kinderbetreuung, Zirkustage, Umweltbildung, Sportwochen oder Exkursionen mit Übernachtung auf einem Biobauernhof gehören. Bewegte Eindrücke werden in folgendem Video vorgestellt:
www.youtube.com/watch?v=5WUmneNhQnc

Eine Besonderheit sind die Natura Trails, Wanderwege durch Natura 2000-Gebiete, die die schönsten Gegenden in Deutschland durchlaufen. In Baden gibt es viele verschiedene Trails, einer davon am Untersee, einer am Mindelsee und einer verläuft über den Hegau. Diese kann man hier explizit suchen.

Preise, Anfahrt und noch mehr Angebote findet man auf der Homepage:

www.naturfreundehaus-bodensee.de

Ecocamping

ecocamping_logo_ZWS

Der Verein Ecocamping e.V. engagiert sich für die Förderung von Umwelt- und Naturschutz, Sicherheit und Qualität in der Campingwirtschaft. Mit dem Sitz in Konstanz hat sich der Verein das Ziel gesetzt nachhaltige Tourismusentwicklung zu schaffen. “Ecology” und “Economy” soll die Silbe Eco bedeuten, wodurch klar wird, dass bei Ecocamping Umweltschutz und Wirtschaft sich nicht ausschliessen.

Gemeinsam mit vielen Partnern hilft Ecocamping Unternehmen zu einem zukunftsfähigen und umweltschonenden Campingbetreiber zu werden. Drei Bereiche stehen im Mittelpunkt der Arbeit: Naturerlebnis, ECOCAMPING MANAGEMENT und klimafreundlicher Betrieb. Für diese Bereiche werden Logos und Auszeichnung verliehen. Aber auch für naturbewusste Urlauber steht Ecocamping bereit und hilft bei der Suche und informiert zu einem nachhaltigen Campingurlaub.

Der Verein ist in zwei Organe aufgeteilt. Einerseits der Vorstand, der aktuell mit den vier Peronen Kurt Bonath (Landesverband der Campingplatzunternehmer in Baden-Württemberg e.V.), Marion Hammerl (Bodensee-Stiftung), Herbert Hamele (ECOTRANS) und Herbert Hamele (Landesverband der Campingwirtschaft in Bayern) besetzt ist, andererseits der Mitgliederversammlung.

Mehr Informationen zu Ecocamping und aktuellen Geschehnissen gibt es auf der Homepage:

- www.ecocamping.net
- Leitbild (PDF)