BUND Konstanz Sommerfest mit Flohmarkt

Am Samstag, den 27. Juni veranstaltet der BUND Konstanz sein alljährliches Sommerfest für das Jahr 2015. Es beginnt um 10 Uhr im Palmenhaus und endet gegen 18 Uhr.

Im Namen der Nachhaltigkeit und der Wiederverwendung findet in dieser Zeit ein Flohmarkt statt, an dem 25 Stände ihre Waren verkaufen. Zusätzlich bieten ab 14:30 Uhr diverse Vereine und Institutionen aus der Region Stände an, an denen man sich austauschen und informieren kann. Dazu gehören die Entsorgungsbetriebe Konstanz, das Forstrevier Konstanz, die Naturschule und der plastikfreie Versand monomeer. Außerdem wird es Veranstaltungen wie beispielsweise Trash-Art, Bionik für Naturtechniker oder gewebte Kräuterdüfte für Kinder geben.

Parallel wird die Wanderausstellung  ”Klimawirbel-Klimawandel am Bodensee; Ein Zukunftsszenario” gezeigt, die in neun Bannern einen provokanten Blick der Auswirkungen des Klimawandels auf die Bodenseeregion gibt. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt vom Bodensee Naturmuseum, BUND und NABU Konstanz. Zu den Themen gehören Artensterben, Gesundheit, Tourismus, Energiekosten, Klimaflüchtlinge, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Wetter. Auf zwei zusätzlichen Bannern wird der heutige Ausgangspunkt dargestellt. Diese dienen zur Grundlage für Tipps, was jeder Einzelne gegen die Klimaveränderungen tun kann.

Zur Verpflegung wird es selbst gebackenen Kuchen, Apfelsaft von Streuobstwiesen, Zuckerwatte und heiße Kräuterdünnele aus dem Ofen geben.

Den BUND Konstanz kann man unter anderem auf seiner Homepage sowie auf Facebook verfolgen:

www.bund-konstanz.de/start
- www.facebook.com/pages/BUND-f%C3%BCr-Umwelt-und-Naturschutz-Konstanz/342423149134158

BUND_Sommerfest_Plakat_ZWS

Fahrrad Workshop für Kinder

Nachdem am letzten Fahrrad Workshop bereits 12 Kinder teilgenommen haben, veranstaltet der BUND Konstanz zwei weitere. Diese finden am Dienstag, den 26. August und am Donnerstag, 28. August 2014 statt. Treffpunkt ist jeweils um 14 Uhr im Palmenhaus des BUND.

Das Fahrrad ist ein ständiger Begleiter und insbesondere innerorts häufig im Einsatz. Neben ökonomischen und ökologischen Vorzügen bleiben gewisse Instandhaltungsmaßnahmen jedoch nicht aus. Je früher man lernt damit umzugehen, desto selbstverständlicher wird es. Daher geht wiederum um das Pflegen und Reparieren des eigenen Fahrrads. Es werden speziell die Reifen, Bremsen, Ketten und Lichter behandelt, die diese regelmäßiger Wartung bedürfen. So lernen die Kinder, wie man sein Rad richtig pflegt, damit es auch weiterhin ein lebenslanger Begleiter bleibt. Unterstützung wird es von den FÖJlern des BUND geben. Teilnehmen können Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.

Hier die originale Pressemitteilung des BUND vom 21.08.2014:

Pressemitteilung des BUND Konstanz vom 21.08.2014
Fahrrad Reparatur Workshop für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.

Am 26.8.2014 und 28.8.2014 ab 14.00 Uhr findet nochmals der Fahrradreparaturworkshop des BUND Konstanz für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren im Palmenhaus statt.

Nach einer kurzen Einführung zum Thema Sicherheit am Fahrrad und den Vorzügen des Fahrradfahrens, wie z.B. CO2 Ersparnis, befasst sich der Workshop mit den Themen Reifen, Bremsen, Kette und Licht. Es wird erklärt worauf geachtet werden muss, was kaputt gehen kann und wie man dies repariert. Alle Schritte werden an einem Beispielfahr-rad vorgestellt. Die Kinder und Jugendlichen können dann im Anschluss das Gelernte an ihren eigenen Fahrrädern üben. Die FÖJler des BUND helfen den Teilnehmern und erklären die Arbeitsschritte. Am Ende jedes Workshops bekommen die Teilnehmer ein Handout für zu Hause.

Die Kinder sollen lernen wie man sein Fahrrad richtig pflegt, damit es ein lebenslanger Begleiter bleibt.

Sebastian Krause FÖJ
(BUND Konstanz)”

- www.bund-konstanz.de/aktuelles