Doku-Film „Plastic Planet“ im K9

Die “Plattform Nachhaltiges Lernen” der Naturschule Konstanz hat eine weitere interessante Filmvorstellung in Kooperation mit dem K9 bzw. der Randegger Ottilienquelle organisiert und lädt dazu herzlich ein. Diesmal geht es rund um das Thema Plastik – es wird von harten und unangenehmen Fakten, Antworten von Fachleuten, ökologische Folgen und Verantwortung berichtet. Der Dokumentarfilm “Plastic Planet” wird am Dienstag, den 21. Oktober 2014 im K9 Kulturzentrum um 20 Uhr gespielt. Nach vorherige Anmeldung via Doodle-Link (hier) kann per Abendkasse bezahlt werden. Kostenpunkt liegt bei 5€, 4€ ermäßigt.

Hier ist die offizielle Einladung (PDF-Version):

“K9in Konstanz // www.k9-kulturzentrum.de
naturschule_Logo_RGB[1]
Dienstag, 21.10.2014 Beginn: 20:00 Uhr
Plastic Planet (Doku-Film, 2009, 99 Min.)
K9 in Kooperation mit Naturschule Konstanz und Randegger Ottilienquelle. Im Rahmen des Programms der Plattform Nachhaltiges Lernen der Naturschule Konstanz:
www.naturschule-region-bodensee.de

Anmeldung zur Veranstaltung via Doodle-Link:
www.doodle.com/apvqcdwcw69iwshw

Eintritt: 5 Euro ermäßigt: 4 Euro K9-Mitglieder: 4 Euro, nur Abendkasse!

Plastic Planet
Willkommen im Plastikzeitalter: Wir sind Kinder des Plastikzeitalters, vom Babyschnuller bis zur Plastikdose für das Müsli, von der Quietscheente bis hin zur Trockenhaube – alles Plastik.In den Weltmeeren findet man inzwischen sechsmal mehr Plastik als Plankton und selbst in unserem Blut it Plastik nachweisbar! Regisseur Werner Boote, dessen Großvater selbst Geschäftsführer eines Unternehmens war, in dem Plastik produziert wurde, will mehr wissen über den Stoff, der unser Leben so sehr prägt. Werner Boote begibt sich auf die Suche nach Antworten. Auf verschiedenen Stationen auf der ganzen Welt spricht er mit Industriellen, Wissenschaftlern und Betroffenen über die Faszination und Gefahren von Plastik.
Die Erkenntnisse werden nicht immer angenehm, bisweilen kaum auszuhalten sein. Dementsprechend kommt Klaus Rhomberg, ein Facharzt aus Innsbruck als einer von 16 Protagonisten zu Wort: „Die Verdrängungsleistung der Verantwortlichen ist gigantisch!“

Mehr Infos zum Film: www.plastic-planet.de/derfilm_plastik.html

Voices of Transition im Zebra Kino

A4poster_Voices of Transition_deutsch
Nachdem die Naturschule Konstanz bereits den Film Voices of Transition zeigte, schließt das Zebra Kino in Kooperation mit dem BUND nun eine Veranstaltungsreihe an. Kombiniert mit verschiedenen Workshops zum Thema der Ökologie wird der Film an drei Abenden gezeigt.

Am Donnerstag, 29. Mai 2014 (20 Uhr) informiert die foodsharing-Gruppe Konstanz über ihre Aktivitäten und gibt hilfreiche Tipps gegen Lebensmittelverschwendung. Am nächsten Tag (30. Mai) zeigt der BUND und der Nachhaltigkeitsrat der Uni Konstanz, was urban gardening ist und wie es funktioniert. Am Montag, 2. Juni, hält Luciano Ibarra aus der Gartenkooperative Freiburg einen Workshop über Solidarische Landwirtschaft. Interessierte können hier erfahren, wie man ein solches Projekt entstehen lässt und vielleicht sogar ein erstes lokales Netzwerk an Mitmachenden aufbauen.

VoicesOfTransition_Leigh-Court_Milpa-Films

Voices of Transition beschäftigt sich mit Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft und zeigt diesen an Beispielen des sozialökologischen Wandels in England, Frankreich und Kuba. Pioniere wie Rob Hopkins, Gründer der Transition-Town-Bewegung, verdeutlichen, wie man den Herausforderungen von Klimawandel, knappen Ressourcen und drohenden Hungersnöten mit neuen Wegen entgegentreten kann.

Das Zebra-Kino und der BUND laden zu diesen Veranstaltungen herzlich ein und freuen sich auf weitere Einzelabende mit den Dokumentarfilmen The Human Scale, Plastic Planet und Population Boom.

- www.zebra-kino.de
- www.bund-konstanz.de/start