Aufwind – Wohn- und Lebensgemeinschaften am Bodensee

Der Verein “Aufwind – Wohn- und Lebensgemeinschaften am Bodensee e.V.” entwickelte sich im Jahre 2007 aus einer Anzeige, in der  Interessierte an einer Senioren-WG gesucht wurden. Daraus entstand ein völlig eigenständiges Konzept, in dem “junge Alte” ab 50 Jahren gemeinsam in sogenannten Wahlfamilien leben und ihren dritten Lebensabschnitt verbringen.

Grundlage für diese Lebensform ist eine Immobilie, in denen ca. 12 – 15 Menschen wohnen können. Jeder Mitbewohner hat eine eigene Wohnung, die genügend Platz für eine Person (ca. 50 qm) oder ein Paar (ca. 80 qm) und ein eigenes Bad bzw. Küche haben sollte. Eine zentrale Lage sowie Barrierefreiheit ist ebenso wichtig wie Zugang zu ÖPNV oder Ärzten und Einkaufsmöglichkeiten. Zentraler Ort des Zusammenkommens ist ein Gemeinschaftsraum, der für alle Beteiligten ein bedeutender Lebensraum zur aktiven Lebensgestaltung ist. Wichtigster Aspekt ist dabei “Gemeinsamkeit statt Einsamkeit”. So kann man gemeinsam Frühstücken, Rad fahren oder anderen Hobbies nachgehen.

Ein weiterer Punkt dieser Wohn- und Lebensgemeinschaft ist die Gestaltung eines demokratischen Reglements und dass die Wahlfamilie ihr Zusammenleben eigenständig gestaltet, organisiert und Verantwortung übernimmt. Es wird sich gegenseitig geholfen, sollte die eigene Kraft nicht mehr ausreichen. Jeder übernimmt je nach den eigenen Fähigkeiten entsprechende Aufgaben. Hilfe von außerhalb, z.B. Pflegedienste, wird nur dann in Anspruch genommen, sollte  diese aus dem Haus keiner mehr leisten können.

Der Verein “Aufwind” sucht noch weiterhin Investoren als Partner, um Immobilien den Ansprüchen entsprechend zu bauen. Den Mitglieder wird, rechtlich gesehen, empfohlen in einem solchen Haus zu mieten. Dies bietet auch diverse Vorteile für die Investoren: Es gibt keinen Aufwand bei dem Mieterwechsel, da sich die Mitglieder neue Bewohner den Interessen nach aussuchen. Dazu kommt, dass es sich um solvente, zuverlässige und durch Verträge gesicherte langfristige Mieter handelt. Es wird Leerstand vermieden und eine angemessene Rendite ist somit garantiert.

In Folge eines schnellen Wachstums hat es sich ergeben, dass es mittlerweile viele Projektgruppen gibt. So sind beispielsweise Ableger im bayrischen Lindau, Bodensee-Mitte und Bodensee-West entstanden. Die räumliche Trennung ergibt sich einfach aus den verschiedenen Vorlieben und Interessen der einzelnen Mitglieder. Dennoch vertritt der Verein gemeinsam unter dem Dach “Aufwind – Wohn- und Lebensgemeinschaften am Bodensee e. V.” seine Werte in der Öffentlichkeit. Er setzt sich für die Themen “Alter” und “Wohnen im Alter” auseinander und fördert den Dialog zu ähnlichen Projekten.

www.aufwind-bodensee.de