Fahrrad Workshop für Kinder

Nachdem am letzten Fahrrad Workshop bereits 12 Kinder teilgenommen haben, veranstaltet der BUND Konstanz zwei weitere. Diese finden am Dienstag, den 26. August und am Donnerstag, 28. August 2014 statt. Treffpunkt ist jeweils um 14 Uhr im Palmenhaus des BUND.

Das Fahrrad ist ein ständiger Begleiter und insbesondere innerorts häufig im Einsatz. Neben ökonomischen und ökologischen Vorzügen bleiben gewisse Instandhaltungsmaßnahmen jedoch nicht aus. Je früher man lernt damit umzugehen, desto selbstverständlicher wird es. Daher geht wiederum um das Pflegen und Reparieren des eigenen Fahrrads. Es werden speziell die Reifen, Bremsen, Ketten und Lichter behandelt, die diese regelmäßiger Wartung bedürfen. So lernen die Kinder, wie man sein Rad richtig pflegt, damit es auch weiterhin ein lebenslanger Begleiter bleibt. Unterstützung wird es von den FÖJlern des BUND geben. Teilnehmen können Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.

Hier die originale Pressemitteilung des BUND vom 21.08.2014:

Pressemitteilung des BUND Konstanz vom 21.08.2014
Fahrrad Reparatur Workshop für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.

Am 26.8.2014 und 28.8.2014 ab 14.00 Uhr findet nochmals der Fahrradreparaturworkshop des BUND Konstanz für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren im Palmenhaus statt.

Nach einer kurzen Einführung zum Thema Sicherheit am Fahrrad und den Vorzügen des Fahrradfahrens, wie z.B. CO2 Ersparnis, befasst sich der Workshop mit den Themen Reifen, Bremsen, Kette und Licht. Es wird erklärt worauf geachtet werden muss, was kaputt gehen kann und wie man dies repariert. Alle Schritte werden an einem Beispielfahr-rad vorgestellt. Die Kinder und Jugendlichen können dann im Anschluss das Gelernte an ihren eigenen Fahrrädern üben. Die FÖJler des BUND helfen den Teilnehmern und erklären die Arbeitsschritte. Am Ende jedes Workshops bekommen die Teilnehmer ein Handout für zu Hause.

Die Kinder sollen lernen wie man sein Fahrrad richtig pflegt, damit es ein lebenslanger Begleiter bleibt.

Sebastian Krause FÖJ
(BUND Konstanz)”

- www.bund-konstanz.de/aktuelles

Fahrradworkshop des BUND

BUND_Logo_ZWS
In der Pressemitteilung vom 12.5.2014 lädt der BUND Konstanz Kinder im Alter zwischen sechs und 14 zu einem Fahrrad Reparatur-Workshop ein. Dieser findet um 14 Uhr im Palmenhaus am 23. Mai 2014 statt. (Weitere Termine: 5.6, 27.6, 25.7).

Nach einer Einführung zu Sicherheit und CO2-Einsparung wird es insgesamt vier Stationen zu Reifen, Bremsen, Kette und Licht geben, bei denen die Kinder lernen, was kaputt gehen kann und wie es entsprechend repariert wird. Ein Beispielfahrrad und ein Handout verdeutlichen die Arbeitsschritte. Die Kinder erhalten Hilfe von zwei Ehrenamtlichen und den FÖJlern des BUND.

Hier die originale Pressemitteilung:

“Am 16.5.14 um 14 Uhr findet ein Fahrradreparaturworkshop des BUND Konstanz für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren im Palmenhaus statt. Beginn ist 14:00 Uhr! Weitere Termine sind 23.5/27.6/25.7.2014.

Es werden vier Stationen zu den Themen Reifen, Bremsen, Kette, Licht angeboten. An jeder Station wird erklärt worauf man achten muss, was kaputt gehen kann und wie man dies repariert. Nach einer Einführung zum Thema Sicherheit am Fahrrad und wie viel CO2 jeder durch Radfahren sparen kann, werden alle Schritte an einem Beispielfahrrad vorgestellt. Die Kinder und Jugendlichen können es dann an ihrem eigenen Fahrrad nachmachen. Zwei Ehrenamtliche und die FÖJler des BUND helfen den Teilnehmern und erklären die Arbeitsschritte. Am Ende jedes Workshops bekommen die Teilnehmer ein Handout, welches sie für zu Hause benutzen können.

Die Kinder sollen lernen, wie man sein Fahrrad für den alltäglichen Gebrauch richtig pflegt, da das Fahrrad einen ein Leben lang begleiten wird. So werden Ressourcen geschont. Außerdem ist es wichtig schon Kindern nachhaltige Mobilität nahezubringen.

Sebastian Krause FÖJ (BUND Konstanz)”

www.bund-konstanz.de

Konstanzer Bürger möchten ihre Stadt zur Solarhauptstadt machen

Bild: Sven Simon (HTWG)

Bild: Sven Simon (HTWG)

Konstanz macht sich auf den Weg, eine der Solarhauptstädte in Deutschland zu werden. Einen großen Schritt auf diesem Weg machten die Konstanzer beim Ideenwettbewerb zum Solarkonzept Konstanz. Mehr als sechzig Bürger, Forscher und Studenten haben in einem dreimonatigen Workshop gemeinsam Ideen entwickelt und 20 innovative Projekte ausgearbeitet, die schon heute einen Ausblick auf die solare Zukunft der Stadt geben. Die Ergebnisse wurden nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Anschluss an die Präsentation zeigten sich die Gäste auf einem gemeinsamen Besichtigungsrundgang von den rein ehrenamtlich erstellten Arbeiten sehr beeindruckt. Weiterlesen

Erste Fotos vom Bürgerworkshop Litzelstetten

Bild: C. Krukenmeyer / translake GmbH. Mehrere Generationen von Litzelstettern während des Workshops.

Bild: C. Krukenmeyer / translake GmbH. Mehrere Generationen von Litzelstettern während des Workshops.

Am Samstag, den 1. Dezember 2012, trafen sich knapp 50 Bürger im Katholischen Gemeindezentrum in Litzelstetten, um Ideen zur Entwicklung der Ortsmitte zu sammeln.

Zurzeit wird die Dokumentation zum Workshop zusammengestelt- währenddessen können Sie sich hier schon einmal erste Impressionen über unsere Bildergalerie holen!

Weiterlesen

Ideenwettbewerb – Solarkonzept Konstanz

Bild: Christopher Klages; HTWG Konstanz.

Wo stehen in Konstanz ungenutzte Flächen für Photovoltaik- und Solaranlagen zur Verfügung? Diese Frage haben rund 70 Konstanzerinnen und Konstanzer beim Bürgerworkshop an der HTWG im Rahmen des Projekts ZukunftsWerkStadt zu beantworten gewusst.  Mehr als 100 Projektideen haben sie an zwei Tagen entwickelt. 20 darunter werden die Bürger nun weiter unter die Lupe nehmen und zum Abschluss des Ideenwettbewerbs am 26. Januar präsentieren.  Weiterlesen